Weniger Bücher ausgeliehen
Bücherverleih sinkt

Vermischtes
Luhe-Wildenau
17.02.2016
63
0

Luhe . Die Ausleihen der Pfarr- und Gemeindebücherei St. Martin sind rückläufig. Lagen sie vor zehn Jahren noch bei über 5000, so sank die Zahl im letzten Jahr auf 2671. Ebenso ging auch die Anzahl der Besuche auf 1075 zurück, obwohl das Medienangebot unverändert hoch ist.

Moderner Zeitvertreib


Auch der Rückgang der Kinder könnte eine Rolle spielen. Zudem nutzen viele die sehr gut ausgestattete Schulbücherei. Smartphones und Tablets lassen sich genauso wie Bücher zum Lesen und zum Zeitvertreib nutzen. Im Bestand hat die Bücherei 567 Sachbücher, 935 Romane und Jugendbücher sowie 1326 Kinderbücher. Auch Zeitschriften, CD's und Spiele gehören zum Angebot.

Konstant bleibt die Zahl der Stammleser, die bei 107 Personen liegt. Insgesamt verfügt die Bücherei über knapp 3000 Medien. Allein im letzten Jahr kamen 151 neue Bücher dazu. Monika Bacher, Gertrud Werner, Erika Krämer und Sonja Schwandner arbeiten immer noch ausschließlich ehrenamtlich. Die Leitung übernimmt Gerlinde Weiß. Die Frauen bemühen sich stets, auf die Leserwünsche einzugehen. Viele Stunden verbringen sie auch mit dem Einbinden, Katalogisieren und Beschriften.

Interesse wecken


Sie hoffen nun, nach dem kürzlichen Umzug der Bücherei ins neue Pfarrheim, dass die Leserzahl wieder ansteigt. Vor kurzem begann die Aktion "Lesestart". Das Projekt spricht Familien mit Kindern an, die ab November 2012 Geburtstag haben. Sie erhalten ein kostenloses "Lesestart-Set" mit Informationsmaterial und einem altersgerechten Kinderbuch. Geöffnet hat die Bücherei am Mittwoch von 17 bis 18 Uhr und am Sonntag nach dem Gottesdienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: St. Martin (15)Pfarrbücherei (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.