Zahlreiche jugendliche Besucher
Kirwa unterm Vordach

Vor Werkstatt und Scheunentor saßen die Besucher im Fischer-Hof trotz der leichten Regenschauer im Trockenen. Bild: hme
Vermischtes
Luhe-Wildenau
26.07.2016
37
0

Der Gedanke der CSU Neudorf, mit einer kleinen Feier an die legendäre Grünauer Kirwa zu erinnern, geht offensichtlich auf. Das zeigt trotz einiger Widrigkeiten die zweite Veranstaltung der Neuauflage.

Grünau. Statt des ehemaligen Areals vor der Kapelle diente der Fischer-Hof als Feiermeile. Schon kurz nach dem Beginn des Festes waren Umzüge angesagt. Sowohl die Helfer, als auch die Besucher zogen wegen des Regens in die Werkstatt und unter das weit ausladende Vordach um. Mehr als ein paar Tropfen waren es letztlich zwar nicht, die vom Himmel fielen, aber um sitzen zu bleiben, war es doch zu nass.

Als der Niederschlag nachließ kamen auch Gruppen, vor allem Jugendliche, in den Ortsteil des Marktes. Die Zahl der aufgestellten Festzeltgarnituren reichte nicht aus, doch es gab noch mehr, die flugs aufgestellt wurden, damit jeder einen Sitzplatz fand.

Heiß her ging es am Grill. An der Glut wurde es den Grillmeistern Bernhard Vogl und Johann Paulus bei dem schwül-warmen Wetter nicht kalt. Bratwürste und Fleisch waren bei den Besuchern begehrt. Georg Meißner hatte keine Probleme, seine frischen Getränke unters Volk zu bringen. Ortsvorsitzender und Hofbesitzer Johann Kick betreute mit seiner Familie die Gäste. Bei ausgelassener Stimmung verbrachten die Besucher fröhliche Stunden im Fischer-Hof in Grünau.
Weitere Beiträge zu den Themen: CSU (513)Johann Kick (7)Grünauer Kirwa (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.