Beim Lohhäuser-Lauf geht es nicht allein ums Laufen
Viel Spaß beim Sport

Die erfolgreichen Teilnehmer am Lohhäuser-Lauf mit (Bürgermeisterin Eva Procházková und 3. Bürgermeister Franz Schöner (letzte Reihe,Dritte und Vierter von links), die sich ebenfalls als Läufer beteiligten. Bild: wg
Freizeit
Mähring
29.09.2016
58
0

Die Strecke anspruchsvoll, die Aufgaben nicht minder: Beim Lohhäuser-Lauf geht es nicht nur um Laufen.

/Lohhäuser. Sehr gut angenommen wurde der mittlerweile dritte "Lohhäuser-Lauf", den die tschechische Partnergemeinde Stara Voda organisiert hatte. Teilnehmer aus Böhmen und Bayern gingen an den Start. Bei der Siegerehrung durften sich die 41 Teilnehmer über Urkunden, Medaillen und Sachpreise als Erinnerungsgeschenk freuen.

Bürgermeisterin Eva Procházková aus Altwasser (Stara Voda) begrüßte die tschechischen und deutschen Sportler am Start beim Altan (Pavillon) gegenüber dem Janovsky-Brunnen im ehemaligen Wald- und Straßendorf Lohhäuser. Die Mikroregion Marienbad (ein Bund aus sieben Gemeinden im Umland von Marienbad und den Partnergemeinden Mähring und Neualbenreuth) hatte den Spaß-Lauf ins Leben gerufen.

Den Sportlern und Hobby-Läufern, darunter auch etliche Abordnungen der Mähringer Vereine, standen zwei Strecken zur Verfügung. Erwachsene hatten die Fünf-Kilometer-Strecke bis nach Mähring zu bewältigen, Kinder die Hälfte.

Erfreulich für Bürgermeisterin Procházková war, dass sich auch zwölf Kinder im Alter zwischen zwei und zehn Jahren angemeldet hatten. Viele machten vor dem Start noch Aufwärmübungen, um sich wie die Profis "fit" zu machen. Eine Mama war sogar so fit, dass sie nach den fünf Kilometern der Frauen noch die 2,5 Kilometer mit ihrer Tochter samt Kinderwagen lief!

Alle Läufer hatten drei Disziplinen zu bewältigen: "Granat-Wurf", Luftgewehrschießen und "Robben unter Grenzdrähten". Die Strecke war durchaus anspruchsvoll mit etlichen größeren Steigungen, bei denen die Läufer ganz schön ins Schwitzen kamen, aber auch landschaftlich sehr reizvoll und abwechslungsreich. Etliche der Läufer waren zum ersten Mal dabei und waren voll des Lobes für die wundervolle Cross-Strecke.

Zahlreiche Zuschauer feuerten die Läufer an. Etliche Mähringer waren gar zu Fuß oder mit dem Radl über den Rad- und Wanderweg nach Lohhäuser gekommen, um "ihre Favoriten" anzuspornen. Aus Mähring waren die Feuerwehr (Peter Kraus), der Heimatverein (Armin Reiter) und der Sportclub (Judith Weis, Christian Beer, Christoph Heindl und Karin Achatz) vertreten. Auch 3. Bürgermeister Franz Schöner machte sich auf die Strecke, um es seiner tschechischen Kollegin Eva Procházková gleichzutun, die bereits zum dritten Mal teilnahm.

Zoigl und Grillwurst


Vor allem der letzte Berg vor dem Ziel hatte es in sich und forderte die Hobbysportler und Profi-Läufer gleichermaßen. Im Ziel gab's dann eine kleine Erfrischung, darunter auch Zoigl, und eine Stärkung mit Wurst vom Lagerfeuer. Auch die typischen böhmischen Schleckereien wurden ausgiebig genossen. Die jeweils drei Erstplatzierten jeder Gruppe erhielten eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mikroregion Marienbad (4)Lohhäuser-Lauf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.