Bereicherung für den Tourismus

Die neue Vorstandschaft des Fremdenverkehrsvereins Mähring mit (vorne von links) Anni Mayer, Claudia Engelt, Vorsitzende Resi Beer und Heidi Bitterer sowie (hinten) Christa Kilian, Bürgermeister Josef Schmidkonz, Conny Zant und Winfried Beer. Bild: wg
Lokales
Mähring
23.11.2015
7
0

Auch wenn die Zahlen leicht rückläufig sind, mit dem Fremdenverkehr in der Marktgemeinde sind die Verantwortlichen mehr als zufrieden. Ist schließlich auch ein wichtiger Faktor in Mähring.

Bei der Generalversammlung des Fremdenverkehrsvereins wurde einmal mehr deutlich, wie aktiv hier am Grenzkamm "gearbeitet" wird, um für den Fremdenverkehr noch interessanter zu werden. Vorsitzende Resi Beer war unter anderem in Nürnberg und in München vertreten, um für die Ferienregion Stiftland und natürlich für den Grenzkamm Werbung zu machen. Bei den Neuwahlen wurde dies entsprechend gewürdigt.

Resi Beer informierte in ihrem umfangreichen Tätigkeitsbericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. So nahm der Verein unter anderem gemeinsam mit der Ferienregion Stiftland an der Präsentation auf dem Nürnberger Hauptmarkt teil. Mit dem Fremdenverkehrsverein Neualbenreuth waren die Mähringer heuer zum ersten Mal auf dem Bayernmarkt in München vertreten, "um neue Gäste in die Grenzgemeinde zu locken".

Für das kürzlich eröffnete "Gelebte Museum" stellte Vorsitzende Resi Beer eine Bild-Präsentation über Mähring und die zahlreichen Ausflugsziele diesseits und jenseits der Grenze zusammen. Diese soll nach und nach noch erweitert und ergänzt werden. Bei der deutsch-tschechischen grenzüberschreitenden Herbst-Radtour übernahm der Fremdenverkehrsverein die Verpflegung der Radler an der St-Anna-Kirche in Mähring.

Auch heuer unterstützten einige Mitglieder die Kollegen in Neualbenreuth beim Kartoffelfest. Sehr erfolgreich wurde dort wieder das "Porzellanmalen für Kinder" - wie bereits bei der Eröffnung der "Erlebniswochen Fisch" - angeboten. Bürgermeister Schmidkonz freute sich über die gelungene Eröffnung des "Gelebten Museums" im ehemaligen Alten Rathaus in Mähring, das eine große Bereicherung für den Tourismus darstellt. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und informierte über die geplanten Werbeveranstaltungen der Ferienregion Stiftland.

Das Gemeindeoberhaupt berichtete außerdem, dass von Januar bis September 1527 Personen in der Marktgemeinde übernachteten, 21 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Es wurden insgesamt 7804 Übernachtungen gemeldet (im Vorjahr waren es 8397). Im Jahr 2014 konnten insgesamt 1894 Gästeankünfte und 10 204 Übernachtungen gezählt werden. "Die Verweildauer ist zwar etwas gesunken, aber mit über fünf Tagen ist das immer noch sehr gut", zeigte sich Schmidkonz sehr zufrieden.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Resi Beer als Vorsitzende bestätigt. Christa Kilian übernimmt das Stellvertreter-Amt von Conny Zant, der zum Schriftführer wechselt. Heidi Bitterer bleibt weiter Kassier. Als Beisitzer wurden Winfried Beer, Anni Mayer und Claudia Engelt gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.