Christian Dybicki und Josef Kraus erhalten für zehn Jahre Mitgliedschaft im VdK Treueabzeichen ...
Vereinbarung mit Sibyllenbad verlängert

Lokales
Mähring
25.06.2015
2
0
Zwei Ehrungen standen bei der Generalversammlung des VdK auf der Tagesordnung. Josef Kraus und Christian Dybicki (entschuldigt) sind seit 10 Jahren Mitglied, wofür sie mit einer Urkunde und dem Treueabzeichen des VdK Bayern in Silber ausgezeichnet wurden. Kreisgeschäftsführer Harald Gresik bedankte sich herzlich für die Treue zum Sozialverband.

Der Kreisgeschäftsführer lud schon jetzt alle Interessierten ein zum "Tag der offenen Tür" am 26. Juni von 10 bis 17 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle in Wiesau. Er hatte außerdem Neuigkeiten mitgebracht. Für VdK-Mitglieder konnte die seit einigen Jahren bestehende Vereinbarung mit dem Sibyllenbad um zwei Jahre verlängert werden: Jeden ersten Montag im Monat kann eine zweite Person mit einem VdK-Mitglied kostenlos das Sibyllenbad nutzen (Vorlage des Mitgliedsausweises nötig).

Gresik legte auch Zahlen zum Kreisverband vor. So wurden im vergangenen Jahr 358 Neuaufnahmen verzeichnet. Diese Zahl wurde heuer in fünf Monaten bereits um 20 Prozent überboten. "Der Zuspruch ist ungebrochen hoch", wusste Gresik. Im letzten Jahr gab es 2197 Beratungen, 723 Anträge wurden gestellt, 231 Widersprüche eingelegt und 103 Klagen beim Sozialgericht geführt. Ein Schwerpunkt ist das Pflegeversicherungsgesetz. "Das wird schleichend immer mehr."

Am meisten gefragt ist der VdK beim Renten- und Schwerbehindertenrecht. Durch den Personalabbau beim Versorgungsamt Regensburg (90 Leute in den nächsten Jahren) wird die Bearbeitung der rund 4000 Anträge im Monat künftig länger dauern. Seit heuer ist das Versorgungsamt nachmittags auch nicht mehr telefonisch erreichbar. "Aufgabe des VdK ist es, dem Gesetzgeber klar zu machen, dass das nicht der richtige Weg ist", betonte Gresik. Tipps hatte der Kreisgeschäftsführer auch für diejenigen, die arbeitslos werden und denen nur noch einige Monate bis zum Erreichen der 45 Versicherungsjahre fehlen würden. Bei Problemen mit Ärzten und Krankenkassen empfahl Gresik die Unabhängige Patientenberatung Deutschland anzurufen, die geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.