Ein leckerer Rathausschlüssel

Die Nachwuchsgarde des Faschingsvereins Rosamunde sorgte beim Inthronisationsball für tolle Stimmung im Jugendheim. Bilder: wg (3)
Lokales
Mähring
17.11.2015
4
0

Für den Faschingsverein "Rosamunde" geht es jetzt in den schönsten Teil des Jahres. Und diesmal sogar mit eigenen Prinzenpaar.

"Wir haben eins", freute sich Faschingspräsident Heinz Kilian beim Faschingsauftakt mit dem Inthronisationsball in der Faschingshochburg Mähring. Nachdem in der vergangenen Faschingssession kein Prinzenpaar gefunden werden konnte, übernahm Heinz Kilian die über 190 Ehrungen und Ordensverleihungen. Heuer wurden Ihre Lieblichkeit Julia I. und Seine Hoheit Danny I. feierlich gekrönt.

Hoher Besuch

Mit dem Einmarsch aller Garden im Jugendheimsaal begann der Faschingsauftakt am Grenzkamm. Mit dabei war "hoher Besuch" vom Fastnachtsverband Franken: Günter Fennerl vom Ordenskapitel übernahm Ehrungen im Auftrag des Fastnachtsverbands (Bericht folgt). Ein besonderer Gruß galt Gemeindeoberhaupt Josef Schmidkonz, der zu späterer Stunde den Rathausschlüssel und das Gemeindesäckel an die neuen Regenten überreichte. Zum zweiten Mal in Mähring mit dabei waren die ehemaligen Hoheiten aus Wiesau, das ehemalige Seniorenprinzenpaar Maria und Anton. Bis zur Krönungsfeier zeigten die Garden Ausschnitte aus ihrem Programm. Die Moderation teilten sich Heinz Kilian, Sitzungspräsident Erwin Jaspers und Vizepräsident Reinhard Müller in gekonnter Weise. Sie dankten den rund 60 aktiven Tänzerinnen und den Trainerinnen für die Tänze, passend zum Motto der Session "Karibik".

Den bunten Reigen an flotten Tänzen und Gardetänzen eröffnete die Nachwuchsgarde, die in farbenfrohem Outfit mit Trolleys und Sonnenbrillen ausgestattet "einrollten" (Trainerinnen: Ilona Kilian, Daniela Zintl und Sandra Frötschl). Weiter ging es mit der Schülergarde in ihren grün-weißen Gardeuniformen (Trainerinnen: Martina Göhl und Sandra Meyer). Die Jugendgarde bezauberte das Publikum mit einem Ausschnitt aus ihrem anspruchsvollen Gardetanz (Trainerinnen: Nicole Dybicki und Sarah Zintl), bevor die Prinzengarde, das Aushängeschild des Faschingsverein, auftrat (Trainerin: Nadja Nickl). Nachdem die neuen Kostüme für die Prinzengarde noch nicht ganz fertig sind, traten die jungen Damen in zwei verschiedenen Gardeuniformen auf - in "grün-schwarz" und "rot-schwarz". Hofmusiker Manfred Raschke sorgte für die musikalische Umrahmung des Balls.

Das erste Küsschen

Der Höhepunkt des Abends war die Inthronisation, die Krönung des neuen Prinzenpaares. Von den Garden wurden sie in den Saal und auf die Bühne geleitet: Julia I. (Julia Grüner aus Tirschenreuth) und ihr Prinz Danny I. (Daniel Kraus aus Mähring). Bei einer feierlichen Zeremonie wurden sie mit Krone, Zepter, Umhang und Narrenkappe ausgestattet. Präsident Heinz Kilian überreichte der Prinzessin einen großen Blumenstrauß und bekam dafür das erste königliche Küsschen dieser Session.

Anschließend "musste" Gemeindeoberhaupt Josef Schmidkonz den Rathausschlüssel und das Gemeindesäckel (wie immer von Hofbäcker Hermann Meyer gebacken) an die neuen Regenten übergeben. "Der Bürgermeister hat in der Fünften Jahreszeit nichts mehr zu sagen", wusste Präsident Heinz Kilian. Schmidkonz nahm das gelassen. Er überbrachte die Grüße der Gemeinde und wünschte eine schöne, wenn auch kurze Session.

Der Faschingsverein "Rosamunde" sei in der Fünften Jahreszeit ein Aushängeschild für die Gemeinde und den ganzen Landkreis, bescheinigte der Bürgermeister. Er überreichte das Gemeindesäckel an die Prinzessin (da Frauen besser mit Geld umgehen können) und den Rathausschlüssel an den Prinzen mit der Bitte, gut zu haushalten und die Gemeinde würdig zu repräsentieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.