Rückblick auf Geschichte des Frauenbundes - Gegründet am 11. November 1955
Einsatz für das "Nahe im Ort"

KDFB-Vorsitzende Erna Weis stieß mit den Mitgliedern und Ehrengästen mit einem Glas Sekt auf das 60-jährige Bestehen des Zweigvereins Mähring an. Bild: wg
Lokales
Mähring
21.10.2015
3
0
Vorsitzende Erna Weis nutzte das Jubiläum des Katholischen Frauenbundes zu einem kleinen Rückblick auf die Geschichte des Zweigvereins, der am 11. November 1955 gegründet wurde. Geistlicher Beirat wurde damals Pfarrer Gottfried Birner. In kürzester Zeit traten 80 Mitglieder dem Verein bei. "Derzeit haben wir 67 Mitglieder", berichtete Erna Weis. Gründungsvorsitzende wurde Anna Biebl, sie übte das Amt sechs Jahre lang aus. Danach übernahm Berta Brucker den Vorsitz. Auf sie folgten Frieda Ries und Helga Weigl. 1984 konnte Helga Weigl Pfarrer Ludwig Steinhauser als neuen Ortsgeistlichen und Geistlichen Beirat begrüßen. Rosa Schöner übernahm den Vorsitz 1987 und übte das Amt bis 2009 aus, von 2009 bis 2013 war sie außerdem Vorsitzende im Team mit Brigitte Hoffmann und Erna Weis. Seit 2009 ist Erna Weis an der Spitze. "Der Frauenbund engagiert sich für das Nahe im Ort und das Ferne in der ganzen Welt", so Erna Weis. Der Zweigverein hilft durch Spenden, wie heuer für die Eltern-Kind-Gruppe, den Kindergarten und die Palliativ-Station in Neustadt. Gespendet wurde auch schon für die historischen Kirchenfenster, für eine neue Medienanlage für das Pfarrheim und die Renovierung für das alte Rathaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.