"Till" für Sandra Frötschl

Mit dem "Silbernen Till von Franken" zeichnete Norbert Greger Sandra Frötschl aus. Seit 1993 ist sie bei "Rosamunde" aktiv als Gardemädchen, Tänzerin, Trainerin, Elferrats- und Beiratsmitglied und Ordenskanzlerin. Bild: wg
Lokales
Mähring
24.11.2014
26
0

"Rosamunde Mähring" hat über die Jahre den kleinen Grenzort zu einer der Faschingshochburgen in der Region gemacht. Bei der Auftaktveranstaltung wurden deshalb jede Menge an Auszeichnungen verteilt. Einmal sogar die zweithöchste, die der fränkische Verband zu vergeben hat.

Alle Hände voll zu tun hatten Norbert Greger (Mitglied im Ordenskapitel) und Günther Fennerl (Beirat im Bezirk Oberfranken) vom Fastnachts-Verband Franken beim Faschingsauftakt in Mähring. Zahlreiche Ehrungen und Ordensverleihungen an verdiente "Rosamunde" - Mitglieder waren dabei angesagt.

Die höchste Auszeichnung, die der Verband zu vergeben hat, ist der "Till von Franken". Diese hohe Ehre wurde Sandra Frötschl zuteil. Sie wurde in Anerkennung ihrer Verdienste um Brauchtum und die Fastnacht mit dem silbernen "Till" ausgezeichnet.

Mit Lob überhäuft

Sandra Frötschl war von 1993 bis 1997 Mitglied der Prinzengarde, von 1995 bis 1996 Trainerin der Schülergarde, von 1997 bis 2004 Mitglied der gemischten Schautanzgruppe. Außerdem war sie in der Saison 2001/2002 Prinzessin Sandra II.. Sie war Mitbegründerin des Damen-Elferrats und ist dort seit 1999 Mitglied, von 2003 bis 2009 trainierte sie das Tanzpaar, seit 2011 die Wichtelgarde. Seit 2003 ist sie Beiratsmitglied und seit 2006 Ordenskanzlerin. Für so viel Engagement im Faschingsverein wurde sie von Norbert Greger mit Lob überhäuft, der sich auch für "Rosamunde" freute, so jemanden in seinen Reihen zu haben.

Den Verbandsorden überreichten Norbert Greger und Günther Fennerl an Markus Meyer. Er war fünf Jahre Mitglied des Männerballetts und arbeitete viele Jahre in der Bar. Außerdem war er der Fahrer des Männerballetts beim Faschingszug und anderen Veranstaltungen. Anschließend verlieh der Faschingsverein "Rosamunde" Urkunden und Ehrennadeln an langjährige aktive Mitglieder.

Mit der Ehrennadel in Gold zeichnete Präsident Heinz Kilian Nadja Nickl für 15 Jahre aktive Mitarbeit aus. Die silberne Ehrennadel für zehn Jahre aktive Faschingsgaudi erhielten Nadine Scharnagl, Kathrin Kraus, Anja Weidhas, Alicia Löw und Annalena Bartsch. Acht Jahre sind Vanessa Burger, Marie Kraus, Daniela Hausmann und Jenny Raschke im Verein aktiv. Dafür gab es die Ehrennadel in Bronze.

Begeisterter Ehrengast

Norbert Greger war voll des Lobes für "Rosamunde". Er war begeistert von dem was er den ganzen Abend an Aufführungen der einzelnen Gruppen geboten bekam. Besonders freute ihn die Nachwuchssituation. "Ich habe hier fast 40 Jugendliche gesehen", stellte er fest. "Da muss der demografische Wandel irgendwie an Mähring vorbei gegangen sein", wunderte sich Greger und forderte vom Publikum Applaus dafür.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.