Spannung bis zum Schluss

Im Bild zeigt die Spielführer der teilnehmenden Mannschaften (vorne die drei erstplatzierten Teams) zusammen mit 3. Bürgermeister Franz Schöner (rechts), 1. Vorsitzenden Danny Zintl (Zweiter von rechts) und 2. Vorsitzenden Thorsten Lauber (links) Bild: wg
Sport
Mähring
10.06.2016
41
0

Am Grenzkamm ist die Integration der neuen Mitbürger kein Problem. So stellten die Asylbewerber eine Mannschaft beim Bürgerfußballturnier - und belegten auf Anhieb den 5. Platz.

Glück mit dem Wetter hatte der SC Mähring bei seinem 22. Bürgerfußballturnier. Während es rundherum blitzte, donnerte und heftig regnete, gab es am Sonntag am Grenzkamm nur einen kurzen Regenguss. Zehn Hobby-Mannschaften waren bei dem Wettbewerb dabei.

SC-Vorsitzender Danny Zintl freute sich zum Auftakt des Wettbewerbs auch über die vielen "mitgereisten" Fans, die ihre Teams kräftig anfeuerten. Die Fußballspieler kamen nicht nur aus Mähring, sondern aus der ganzen Umgebung, von Waldsassen über Mitterteich und Neualbenreuth bis Tirschenreuth.

Sieg für SC Binscher


Die Fans erlebten dann spannende aber faire Spiele. Gleich mehrere Partien konnten erst durch Elfmeterschießen entschieden werden. Bei der Siegerehrung bedankten sich Vorsitzender Zintl und sein Stellvertreter Thorsten Lauber noch einmal bei allen Mannschaften fürs Mitmachen. "Wenn es euch gefallen hat, sehen wir uns nächstes Jahr wieder", so Zintl. Das Bürgerfußballturnier ist jedes Jahr ein fester Termin im Veranstaltungskalender der Gemeinde.

3. Bürgermeister Franz Schöner bedankte sich beim SC Mähring für die Ausrichtung dieses Bürgerturniers. Acht Pokale und zwei Fan-Schals standen für die teilnehmenden Mannschaften bereit und wurden unter lautem Beifall und Jubel an die Teams überreicht. Sieger des Turniers 2016 war das Team "SC Binscher" (Mitterteich-Steinmühle), das den Vorjahressieger "The Infinitys" (Tirschenreuth) auf den 2. Platz verwies. Platz 3 wurde vom "1. FC Monti" (Großensees- Themenreuth-Münchsgrün) belegt, der nach zähem Ringen den 3. Platz vom Vorjahr verteidigen konnte. "Die Mannschaft ist ja inzwischen schon Dauergast bei uns", freute sich Vorsitzender Danny Zintl. Wacker schlug sich die Mähringer Jugend, die als "Dynamo Tresen" an den Start ging und auf dem 4. Platz landete. Zum ersten Mal dabei war das Team "Astura", bestehend aus den seit letztem Jahr in Mähring lebenden Asylbewerbern und Flüchtlingen. Die Neubürger freuten sich riesig über den 5. Platz und ihren ersten Pokal, den sie unter dem Beifall der Zuschauer entgegennehmen konnten.

Ebenfalls zum ersten Mal dabei war das Team "Stoawald Fighters" (Wiesau-Fuchsmühl), das für ihren 6. Platz auch mit einem Pokal belohnt wurde. Siebter wurden die Spieler von "Fortuna Horstl" (Mitterteich), Achter die "Säbelrassler" (Soldatenkameradschaft Mähring), die sich den letzten Pokal sicherten. Erstmals am Turnier teilgenommen hatte das Team "Ajax Dauerstramm" (Neualbenreuth-Tirschenreuth-Mitterteich), das für den 9. Platz mit einem Fan-Schal belohnt wurde. Ebenfalls neu dabei waren die "Hermanns Boum" (Mitterteich), für den 10. Platz gab es ebenfalls einen Fan-Schal als Erinnerungsgeschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: SC Mähring (23)Bürgerturnier Mähring (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.