Für Kinder und junge Musiker
2000 Euro Spende bei Jubiläums-Fastentrunk

Vermischtes
Mähring
15.03.2016
4
0

"Den Erlös aus der Jubiläumsveranstaltung möchten wir weitergeben an die Großkonreuther Blasmusik, den Kindergarten der Gemeinde und für das Mähringer Jugendheim." Reinhard Beer, Vorsitzender der Soldaten- und Kriegerkameradschaft, hatte als besondere Überraschung beim 10. Fastentrunk (wir berichteten) den Spendenbetrag verdoppelt. So wurden diesmal 2000 Euro für gute Zwecke gespendet.

"Wir können nur durch euer Kommen etwas spenden", dankte Beer den Besuchern im vollen Saal. Gemeinsam mit Vorstandsmitglied Harald Kaiser überreichte er überdimensionale Schecks an die Empfänger der Gelder. 1000 Euro wurden diesmal für die Renovierung des Mähringer Pfarr- und Jugendheims gespendet und an Herbert Rath von der Kirchenverwaltung und Brigitte Hoffmann vom Pfarrgemeinderat überreicht. "Weil nicht mehr alles so passt, wie es sollte." Zum Beispiel ging der Vorhang an diesem Abend nicht auf und zu, als er sollte. Das Geld soll für "Verschönerungsmaßnahmen" verwendet werden. Für die Spende bedankte sich Herbert Rath im Namen der Pfarrgemeinde.

Über 500 Euro durfte sich der gemeindliche Kindergarten freuen. Es sei gut, so eine Einrichtung in der Gemeinde zu haben. "Uns liegt etwas an unserem Nachwuchs", betonte Beer. Den Scheck durften Bürgermeister Josef Schmidkonz als Träger der Einrichtung und Ilona Kilian entgegen nehmen. Ebenfalls 500 Euro gingen diesmal an die Großkonreuther Blasmusik, hier wurden Dirigent und Ausbilder Markus Werner und die neue Vorsitzende Franziska Fenzl auf die Bühne gebeten. Das Geld ist für die hervorragende Jugendarbeit gedacht. Unter Dirigent Markus Werner sei die Blasmusik gehörig angewachsen. "Was du gemacht hast ist einfach großartig", bescheinigte Beer. Die Blaskapelle sei das Aushängeschild der Gemeinde.

Bürgermeister Josef Schmidkonz bedankte sich im Namen der Gemeinde für die Benefiz-Veranstaltung und dass die Kameradschaft alle Jahre ein "Füllhorn ausschüttet". Die Kameradschaft wende dafür viel Zeit auf, aber nicht um die eigene Kasse zu füllen, sondern um Einrichtungen innerhalb der Gemeinde zu unterstützen.

Franziska Fenzl bedankte sich im Namen des Musikvereins. "Wir können das Geld gut brauchen für die Ausbildung."
Wir können nur durch euer Kommen etwas spenden.Bei der Spendenübergabe bedankte sich Reinhard Beer bei den Besuchern des Fastentrunks
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.