Gemeinsame Feier in die "Kirche ohne Dach"

Vermischtes
Mähring
06.01.2016
17
0

Maiersgrün/Mähring. Ein fester Bestandteil der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der beiden Grenzgemeinden Mähring und Neualbenreuth mit der Mikroregion Marienbad "marianskolazensko" ist die traditionelle Weinsegnung am Johannistag in der Kirchenruine in Vysoka (ehemals Maiersgrün). Bei einer kurzen Andacht verglich Pfarrer Gregorius Paul Urban, Pfarrer der römisch-katholischen Kirche Marienbad, die Ruine der Kirche mit den vielen zerbrochenen Verbindungen auf der Welt. Die Kirchenruine im ehemaligen Maiersgrün jedoch aber auch ein gutes Beispiel der Wiederbelebung. Hier zeige sich, wie nach der Vernichtung jeglicher zwischenmenschlicher Beziehungen nach dem 2. Weltkrieg die Völker sich wieder verständigen und die Menschen beiderseits der Grenze miteinander feiern. Im Anschluss segnete Pfarrer Urban den von den Besuchern aus Bayern und Böhmen mitgebrachten Wein. Unter den rund 70 Gästen waren auch mehrere tschechische Bürgermeister sowie die Bürgermeister der Gemeinden Mähring und Neualbenreuth. Bild: wg

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.