Glänzende Kinderaugen am Niklas-Kirchlein

Für die Kinder hatte der heilige Nikolaus wieder kleine Geschenke mitgebracht. Im Bild der Heilige Nikolaus mit Pfarrer Ludwig Steinhauser vor der Eingangstür der Niklaskirche mit einem Teil der vielen Kinder. Bild: wg
Vermischtes
Mähring
09.12.2015
1
0

Der Besuch des heiligen Nikolaus ist gerade für die Kinder ein aufregendes Erlebnis. Die Niklas-Kirche in Högelstein ist dafür der passende Ort.

/Högelstein. Ein besonderes Erlebnis ist der "Niklas"-Tag" an dem kleinen Kirchlein in Högelstein. Rund 50 Kinder waren am Sonntag mit ihren Eltern und Großeltern gekommen. Und dort erlebten sie nach einer kindgerecht aufbereiteten Andacht den Besuch des heiligen Nikolaus.

Bis auf den letzten Platz war die kleine Kirche gefüllt, als Pfarrer Ludwig Steinhauser anlässlich des Patroziniums etwas über den Bischof von Myra erzählte. Der heilige Nikolaus verschenkte ein großes Vermögen, half armen, kranken und hungernden Menschen. "Nikolaus war ein guter Mann, der immer geholfen hat, wie auch Johannes, der Täufer, der in der Wüste lebte, als Gott ihn rief und in seinen Dienst nahm." Der Heilige Johannes ermahnte die Menschen, umzukehren und Gutes zu tun, um dem Herrn den Weg zu bereiten. "Wir sollten uns bemühen, wie Christen zu handeln und Licht sein für alle, die uns begegnen", bat der Pfarrer.

Im Niklas-Kirchlein freuten sich die vielen Gottesdienstbesucher und Kinder schon auf den Einzug des heiligen Bischofs. Mit den Liedern "Macht hoch die Tür" und "Hallelu, Hallelu, Halleluja" begrüßten sie den Nikolaus, der mit Bischofsstab, Bischofsmütze, rotem Mantel und Goldenem Buch zum Altar schritt. In Gedichtform hatte er allerhand notiert. Er bat die Größeren, gutes Beispiel zu geben für die, die kleiner sind. Für alle Kinder hatte er Päckchen mitgebracht und wünschte allen einen frohen Advent und "dass das Christkind euch reich beschenkt".
Weitere Beiträge zu den Themen: Nikolaus (44)Högelstein (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.