Jesus ist dort, wo Kinder sind

Beim Glaubensbekenntnis bei der Kindermesse dürfen alle Mädchen und Buben zu Pfarrer Armin Maierhöfer an den Altar kommen. Bild: wg
Vermischtes
Mähring
03.11.2016
30
0

Die Idee der Kindermesse jeden Freitag ist ein Volltreffer. Und durch den ebenerdigen Zugang durch die Sakristei können die Mütter auch ohne Probleme mit dem Kinderwagen in die Kirche kommen.

Die von Pfarrer Armin Maierhofer neu eingeführte Kinder- und Familienmesse in der Pfarrkirche St.Katharina findet großen Zuspruch. Nicht nur Mütter mit ihren Kindern nehmen das Angebot gerne an, sondern auch viele Mähringer gehen in diese Nachmittagsmesse. Sogar bis aus Tirschenreuth kommen die jungen Familien.

Nachdem Armin Maierhofer offiziell seit 1. September die Pfarrei Mähring seelsorgerisch betreut, bietet er seit Anfang Oktober zusätzlich jeden Freitagnachmittag eine Kinder- und Familienmesse an. Herzlich willkommen sind hierzu vor allem junge Familien mit Kleinkindern, Kindergartenkindern oder auch Schulkindern. Eltern, Mütter und auch Großeltern aus der ganzen Großgemeinde Mähring nehmen die Einladung seitdem gerne an. Roswitha Rödl aus Griesbach übernimmt dabei die musikalische Umrahmung und Begleitung mit der Gitarre. Immer wieder bringt sie neue Lieder mit, die über die "übliche Kirchenmusik" hinaus gehen. Eines der neuen Lieder heißt "Volltreffer" - und alle Kinder dürfen das Programm mitgestalten! "Ein Volltreffer Gottes bist Du - Du bist wertvoll, ja Du", heißt es in dem Lied. Das kann Pfarrer Maierhofer nur unterstreichen. "Gott will, dass wir möglichst oft zu ihm kommen." Er freut sich, dass es auch in der Pfarrei Mähring (und darüber hinaus) viele Kinder gibt, die in die Kirche gehen. Die Lesung übernehmen die Ministranten, das Evangelium Pfarrer Armin Maierhofer. Ihm liegt sehr am Herzen, dass die Menschen friedfertig sind, sich auch mit "Gegnern" einigen, bevor sie vor Gericht gehen. Dies verdeutlichte er etwa mit dem Evangelium nach Lukas. "Wenn der Regen aufsteigt, wenn die Sonne kommt - warum könnt ihr die Zeichen der Zeit nicht deuten?"

Zeichen des Friedens


Zum Glaubensbekenntnis dürfen alle Buben und Mädchen mit an den Altar und bekommen von Pfarrer Maierhofer die Hand gereicht als Zeichen des Friedens. "Kinder gehören in die Kirche, sie sind unsere Zukunft", weiß der Seelsorger. "Jesus ist bei uns, er ist immer dort, wo Kinder sind."

Zur Kindermesse am Freitag um 16 Uhr kann jeder kommen. Auch der ebenerdige Eingang der Sakristei steht zu diesem Anlass immer offen und darf gerne von allen Kirchgängern genutzt werden - egal ob mit Kinderwagen oder mit Rollstuhl oder von Menschen, die eine Gehbehinderung haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindermesse (2)Kirche St.Katharina (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.