Rosa und Otmar Rat seit 60 Jahren verheiratet
Im tiefen Schnee zum Standesamt gestapft

Zum 60. Ehejubiläum gratulierten auch die Gemeinde und die Pfarrei Griesbach. Unser Bild zeigt Rosa und Otmar Rath mit Sohn Konrad, den Enkeln Kerstin und Thomas, Pfarrer Dr. Charles Ifemeje, Bürgermeister Josef Schmidkonz sowie den Markträten Klaus Schöner und German Hartmann. Bild: wg
Vermischtes
Mähring
03.02.2016
65
0

Griesbach. Vor 60 Jahren haben Rosa und Otmar Rath in Griesbach geheiratet, sowohl kirchlich als auch standesamtlich am gleichen Tag. "Es war ein Donnerstag und sehr kalt", erinnern sich die beiden. Die kirchliche Trauung vollzog Pfarrer Seidl, den staatlichen Part übernahm Bürgermeister Josef Beer im Gemeindehaus. Im tiefen Schnee stapften die Frischvermählten damals zum Standesamt.

Am Samstag feierten die Eheleute diamantene Hochzeit im Kreise der Familie im Gasthof Rubenbauer. Auch die Gemeinde und der Pfarrer gratulierten zum Jubiläum. Otmar Rath ist ein gebürtiger Mähringer, seine Rosa eine Griesbacherin. Zwei Kinder bekamen die Eheleute: Konrad und Rosemarie. Auch die beiden Enkelkinder Kerstin und Thomas waren bei der Feier dabei.

Rosa Rath kocht gut und gerne. Sie liebt es, ihren Mann, die Kinder und Enkel zu verwöhnen. Das Ehepaar mag die Geselligkeit. Beide sind seit vielen Jahren Mitglied im OWV Griesbach, bringen sich im Verein und auch sonst für die Heimat ein. Otmar Rath ist außerdem Mitglied bei der Feuerwehr und im Veteranenverein.

Im Namen der Marktgemeinde Mähring gratulierten Bürgermeister Josef Schmidkonz, die Markträte Klaus Schöner und German Hartmann mit einem großen Präsentkorb. Sie wünschten den Eheleuten noch viele gemeinsame Jahre bei guter Gesundheit. Mit einem Geschenk gratulierte Pfarrer Dr. Charles Ifemeje. "Einen Menschen lieben heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden", zitierte er. Rosa und Otmar Rath hätten sich vor 60 Jahren darauf eingelassen, ihr Leben zu teilen. In all den Jahren sei viel passiert. Jeder Ehepartner habe seinen Beitrag dazu geleistet, immer wieder zueinander zu finden. "Wir feiern heute, dass diese Menschen sich treu geblieben sind und viel Geduld bewiesen haben", sagte der Pfarrer. Die beiden Eheleute erfreuten sich an den einfachen Dingen des Lebens. "Sie verstehen, brauchen und halten sich gegenseitig." Dank sagte der Geistliche im Namen der Pfarrgemeinde für eine Spende von 500 Euro für Kniepolster in der Kirche. Ifemeje gab dem Jubelpaar Gottes Segen mit auf den weiteren Weg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Griesbach (143)Diamantene Hochzeit (53)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.