Dickes Lob für TSG-Familie

Lokales
Mantel
14.04.2015
1
0

Den Beweis, dass Sport fit hält, erbrachte in der Jahreshauptversammlung der TSG Gustl Kastner. Mit zackigem Schritt marschierte der 95-Jährige unter Beifall der Mitglieder durch die Turnhalle, um seine Urkunde für 65-jährige Mitgliedschaft abzuholen.

Dass Eltern ihre Kinder nur bei Sportvereinen abliefern, um für sich selbst mehr freie Zeit zu haben, sich aber weder für den Sport noch den Verein interessieren, kritisierte BLSV-Kreisvorsitzender Ernst Werner. Er bezeichnete die TSG als einen von fünf großen Sportvereinen im BLSV-Kreis Weiden-Neustadt. "Was hier geleistet wird, ist einfach toll."

Vorsitzender Werner Windisch untermauerte dieses Lob mit beeindruckenden Zahlen. Nach 76 Eintritten und 84 Austritten beträgt der Mitgliederstand 1456 Personen, davon sind 485 Kinder und Jugendliche. Die Zahl der Übungsleiter habe sich durch Susanne Wunder auf 21 erhöht. Sie haben vergangenes Jahr 2500 Übungsstunden abgehalten. Das Team mit Gerlinde Wagner an der Spitze hat 71 Sportabzeichen abgenommen. Die schwimmende Truppe unter Leitung von Christine Weiß und Stephanie Englert war 38 Mal aktiv. An der Wassergymnastik nahmen 932 Mitglieder, am Schwimmen 280 Personen teil. Am Gebäude und Grundstück mussten Reparaturen und Kultivierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Ein Dank galt Martin Göppl, der immer zur Stelle gewesen sei. Jugendleiter Andreas Solter lobte das vorbildliche Engagement der jungen Mitglieder. Die Frauen wurden in der Hallenrunde in der Landesliga Nord Meister, freute sich Faustball-Abteilungschef Heinrich Zenger. Bei den Fußballern werde es immer schwieriger Helfer zu finden, monierte Leiter Rainer Vater. Von erstaunlich vielen Aktivitäten berichtete Josef Prösl von den Surfern, der mit 22 Mitgliedern kleinsten Sparte. Die Tennisabteilung geht mit drei Mannschaften mehr in die neue Saison, erzählte Leiter Heinrich Hildebrand. In der Tischtennisabteilung schafften die Jungen I den Aufstieg. Absteigen müssen dagegen die Herren II, informierte Andrea Polster.

Mit 869 Mitgliedern, davon 305 Kinder und 92 Jugendliche, ist die Turnabteilung die größte der TSG, sagte Leiterin Anita Bauer. Es werden fünf Frauen-Gruppen, eine Wassergymnastikgruppe, ein Nordic-Walking- und ein Fahrradtreff, acht Kinder- und zwei Tanzgruppen betreut. Bei den Volleyballern ist ein Damenteam aktiv, das in der Kreisliga Nord Platz vier belegte, bilanzierte Leiterin Elfriede Frischmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.