Dunkle Wolken, aber kein Regen: Manteler Bürgerfest startet mit Weißwurstfrühstück

Dunkle Wolken, aber kein Regen: Manteler Bürgerfest startet mit Weißwurstfrühstück (sei) "Petrus hat uns erhört. Wir wollten keine 40 Grad Hitze, und die haben wir auch nicht." Mit diesen Worten eröffnete Kartell-Vorsitzender Richard Kammerer das 34. Manteler Bürgerfest. Trotz der dunklen Wolken über dem Marktplatz waren die Temperaturen angenehm. Die meisten Gäste kamen zum Frühschoppen mit einer leichten Sommerjacke und Regenschirm. Die Dächer, die sonst für Schatten über den Biergarnituren sorgen, ha
Lokales
Mantel
17.08.2015
8
0
"Petrus hat uns erhört. Wir wollten keine 40 Grad Hitze, und die haben wir auch nicht." Mit diesen Worten eröffnete Kartell-Vorsitzender Richard Kammerer das 34. Manteler Bürgerfest. Trotz der dunklen Wolken über dem Marktplatz waren die Temperaturen angenehm. Die meisten Gäste kamen zum Frühschoppen mit einer leichten Sommerjacke und Regenschirm. Die Dächer, die sonst für Schatten über den Biergarnituren sorgen, halten auch Regentropfen ab. Aber die gab es vorerst nicht. Mit wenigen Schlägen und ohne einen Spritzer zapfte Kammerer unter Mithilfe von Bürgermeister Stephan Oetzinger das erste Fass Püttner-Festbier an. Da die "Haflinger Musi" kurzfristig absagen musste, spielte zum Frühschoppen das Geschwister-Trio Baier aus Wittschau auf. Der Kontakt kam durch Reinhold Meier zustande, der die drei einmal gehört und versprochen hatte: "Wir sehen uns bald wieder." Und das kam schneller als erwartet. Mit bodenständiger Volksmusik und Gesang erfreuten die zwei Burschen und ihre Schwester die Besucher. Von der Musik gab es dann einen sympathischen Versprecher. Das Trio wollte "auf eine friedliche Wiesn" anstoßen, aber so groß ist das Bürgerfest nun doch nicht. Die Musikanten stellten auch fest, dass der Bürgermeister noch nicht mal so alt sei wie das Bürgerfest. Zum Weißbier schmeckten Weißwürste und Brezen. Bild: sei
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.