Ehrgeizige VfB-Jugend

Vorsitzender Richard Paulus und Bürgermeister Stephan Oetzinger (von links) gratulierten den langjährigen Mitgliedern des VfB Mantel zur Ehrung
Lokales
Mantel
14.01.2015
11
0

Rundherum zufrieden ist Vorsitzender Richard Paulus mit der Entwicklung des VfB Mantel. Sportlich und finanziell sei der Verein auf einem guten Weg, hörten die teils langjährigen Mitglieder in der Jahreshauptversammlung.

In seinem Rechenschaftsbericht in der Jahreshauptversammlung erinnerte Richard Paulus an die Verleihung der goldenen Raute durch den Bayerischen Fußballverband, an den Besuch der Hans-Dorfner-Schule unter Leitung von Franz Sperl sowie an die Fußball-Marktmeisterschaft, die erstmalig ein Elfmeterschießen war.

"Erste" profitiert

Der Vorsitzende berichtete über die Teilnahme an Veranstaltungen der Marktgemeinde und erwähnte die Arbeiten am Funktionsgebäude, Reparaturen an der Heizung sowie am Vereinsbus. Zufrieden war auch sportlicher Leiter Reinhard Sassmann. Er ließ die Leistungen der ersten und zweiten Mannschaft Revue passieren. Die Tabellenführung der "Ersten" fußt seiner Meinung auch auf der großen Leistungssteigerung der "Zweiten", die mit bisher erreichten 25 Punkten das schwache Abschneiden in den vergangenen Jahren vergessen lassen habe.

Positiv äußerte sich Kassenwart Herbert Steiner. Die vor gut zwei Jahren installierte Photovoltaikanlage arbeite rentabel, die steigenden Zuschauerzahlen wiesen auf zunehmendes Interesse am VfB hin. Ü-50-Leiter Franz Sperl verwies auf die Spielgemeinschaft mit dem SV Etzenricht. "Die zusammengestellte Mannschaft wurde auf heimischem Sportgelände sogar Oberpfalzmeister und durfte zur Bayerischen Meisterschaft nach München reisen."

Von sportlichen Erfolgen aller Jahrgänge berichtete Jugendwart Daniel Brünnig. Während die einen an Freundschaftsspielen, Zeltlager und einer Fackelwanderung ihre Freude hatten, hätten andere im Gewinnen von Hallenturnieren und Meisterschaften einen zusätzlichen Anreiz gesehen. Brünnig dankte den Eltern, Betreuern und Trainern, die den Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahren so viel Spaß bereitet hätten. Gemäß der Satzung wurde Brünnig anschließend per Akklamation in seinem neuen Amt bestätigt. Rasch segneten die Mitglieder auch die vom Vorsitzenden beantragte Beitragsanpassung ab. Dabei bleiben die Beiträge für Kinder und Jugendliche bei 25 Euro, steigen aber für Einzelmitglieder von 42 auf 48 Euro, für Ehepartner von 59 auf 68 Euro und für Familien von 76 auf 86 Euro. In die Satzung wird die mögliche steuerfreie Ehrenamtspauschale von 720 Euro als Entschädigung für freie Mitarbeit aufgenommen.

Treue Mitglieder

Mit Bürgermeister Stephan Oetzinger ehrten Paulus und Schriftführer Manfred Rauscher verdiente Mitglieder. Martin Fichtl, Gabriele Fleischmann, Thomas Heisl, Tobias König und Monika Sperl erhielten für 25-jährige Treue die Ehrennadel in Silber mit Urkunde. Die Ehrennadel in Gold mit Urkunde ging für 40 Jahre Treue an Manfred Breitenbücher, Max Fleischmann, Manfred Pöll Senior und Hans Schmucker.

Eine Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft überreichte die Vereinsspitze an Werner Götz, Hans Klemm, Franz Sperl, Fritz Stemmer, Karl Stubenvoll und Manfred Meyer. Für 60 Jahre Treue wurden Karl Gräf, Georg Kraus, Josef Kraus und Robert Neumann sowie für 65 Jahre Treue Karl Beyer, Hans Gollwitzer und Herbert Götz ausgezeichnet. Otto Lorenz (70 Jahre Treue) und Erwin Klemm (75 Jahre) werden die Dankurkunden nachgereicht.

Oetzinger versicherte, dass die Marktgemeinde weiterhin den VfB sowohl finanziell als auch ideell soweit wie möglich unterstützen werde. Vereinskartellvorsitzender Richard Kammerer dankte dem Verein für das Engagement im kulturellen Leben der Gemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.