Faustball: Damen gewinnen Krimi gegen Ursensollen
Auszeit bringt Wende

Lena Keilhofer feierte mit der TSG einen knappen Sieg über Ursensollen. Bild: hfz
Lokales
Mantel
01.12.2015
3
0
Die Faustball-Damen der TSG Mantel-Weiherhammer hatten es nicht leicht. Die DJK-FV Ursensollen machte es den Damen schwer. Dennoch gelang ein knapper 3:2-Sieg. Am vierten Spieltag waren sie zunächst beim TSV Staffelstein zu Gast.

Dabei trafen sie auf eine junge Mannschaft, die den vorletzten Platz in der Tabelle einnimmt. Die TSG spielte ihre Erfahrung aus und lag schnell vorne. Den ersten Satz gewann sie klar mit 11:2. Auch nach der Einwechslung von zwei Jugendspielerinnen lag die TSG vorn und entschied die nächsten Sätze mit 11:3 und 11:6 und somit das Spiel für sich.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner DJK-FV Ursensollen, der von einer neuen Schlagfrau verstärkt wurde. Diese machte den TSG-Damen das Leben schwer. Im ersten Satz fanden sie keine Strategie gegen deren Bälle. Der erste Satz ging mit 8:11 verloren. Im zweiten und dritten Satz reagierte die TSG allmählich. Mit 11:9 im zweiten und 11:6 im dritten Satz behielt Mantel-Weiherhammer die Oberhand. Im vierten Satz wechselte die Schlagfrau ihre Strategie. Bevor sich die TSG daran gewöhnt hatte, war der Satz mit 6:11 verloren.

Nach einer Auszeit wendete sich das Blatt im entscheidenden Satz. Die TSG gewann mit 11:9 und somit die Partie mit 3:2 Sätzen. Am Sonntag, 6. Dezember, treten die TSG-Damen zu einem Heimspieltag an. Beginn ist um 10 Uhr in Neustadt. Für die TSG spielten: Tina Rebhan, Heike Neumann, Lena Keilhofer, Alina Kühnl, Andrea Wolfram, Tina Spöth und Stefanie Wolfram.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.