Fliegender Rettungswagen

Lokales
Mantel
17.09.2015
5
0
Mit dem Besuch des Rettungshubschraubers "Christoph 80" in Latsch bot die CSU den Kindern noch einmal kurzweilige Stunden vor dem Start ins neue Schuljahr. Ein Pilot informierte über die schnelle Notfallrettung aus der Luft und schonende Transporte von Intensivpatienten zwischen Kliniken. Der fliegende Rettungswagen ist mit drei Personen besetzt. Der reguläre Operationsradius beträgt 50 Kilometer, wobei bereits Einsätze in Dresden und München geflogen wurden.

Für eine Landung benötigt der Hubschrauber lediglich einen Platz von 15 mal 15 Metern, weshalb er auch häufig in Mantel zum Einsatz kommt. Um viele Eindrücke reicher, kehrte die Gruppe um Reinhold Meier, Christine Härtl und Bürgermeister Stephan Oetzinger am Heimweg noch im Kellerhaus ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.