Geld für neuen Asphalt

Lokales
Mantel
04.05.2015
3
0

Die Verkehrs- und Kriminalstatistik fiel für Mantel positiv aus. Es gab keine tödlichen Unfälle und keinen Schulwegunfall. Bei den Kriminalfällen liegt die Aufklärungsquote bei 67 Prozent.

Das stellte Bürgermeister Stephan Oetzinger im Marktrat fest. Das Gremium tagte zum ersten Mal im renovierten Sitzungszimmer in der alten Schule. Der Raum ist barrierefrei zu erreichen. Wieder einmal verlängert wurde die bereits 1993 erteilte Baugenehmigung für Regina Schrödel.

Geld für Asphaltarbeiten

Asphaltierarbeiten an den Gemeindestraßen führt die Firma Hans Braun aus Weiden aus. Weitere Ausbesserungsarbeiten übernimmt die Firma Meiller für 8378 Euro. Die Gemeinde betreibt das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans für das Gebiet Dianastraße/Weidener Straße nicht weiter. Da das Baugebiet Kreuzäcker bis auf eine Parzelle bebaut ist, empfahl das Landratsamt die Aufhebung des Bebauungsplanes. Bernhard Weigl, SPD, sah dazu keine Veranlassung, CSU-Sprecher Reinhold Meier plädierte für die Aufhebung. "Dies ist der normale Weg", merkte auch der Rathauschef an. Gegen zwei SPD-Stimmen folgte das Gremium der Empfehlung.

Die Mittelschule Weiherhammer erhält für die fünftägige Abschlussfahrt nach Berlin fünf Euro je Tag Zuschuss für jeden der vier Manteler Schüler. Für den Lieferzeitraum 2017 bis 2019 schließt die Gemeinde mit "Kubus", Kommunalberatung und Service-GmbH, ein Dienstleistungsvertrag für die Bündelausschreibung für die Stromlieferung. Favorisiert wird Ökostrom.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.