Gläubige pilgern 27 Kilometer nach Amberg auf den Mariahilfberg

Gläubige pilgern 27 Kilometer nach Amberg auf den Mariahilfberg (sei) Schon seit vielen Jahren ist es Tradition, dass Manteler Gläubige zu Fuß zum Mariahilfberg in Amberg pilgern. Auch heuer traten 27 Frauen und Männer den 27 Kilometer langen Fußmarsch an. Anton Schmid und René Kress begleiteten die Pilger in einem Feuerwehrauto. Fürbitten und Gebete gestalteten Maria und Josef Gleißner, Margarete Werner unterstützte gesanglich. Das Marienbild trug Max Heindl. Im Morgengrauen legten die Fußwallfahrer i
Lokales
Mantel
09.07.2015
4
0
Schon seit vielen Jahren ist es Tradition, dass Manteler Gläubige zu Fuß zum Mariahilfberg in Amberg pilgern. Auch heuer traten 27 Frauen und Männer den 27 Kilometer langen Fußmarsch an. Anton Schmid und René Kress begleiteten die Pilger in einem Feuerwehrauto. Fürbitten und Gebete gestalteten Maria und Josef Gleißner, Margarete Werner unterstützte gesanglich. Das Marienbild trug Max Heindl. Im Morgengrauen legten die Fußwallfahrer in Krickelhof Rast ein. Es schlossen sich weitere 15 Gläubige dem Zug an. Auch fünf Ministranten aus Neunkirchen waren dabei. Singend und betend erreichten die Wallfahrer ihr Ziel. Die Wallfahrt hatte Gabi Stangl organisiert. Bild: sei
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.