Kaminbrand zur Mittagszeit hält Wehrmänner auf Trab
Schnell gelöscht

Lokales
Mantel
27.12.2014
1
0
Am zweiten Weihnachtsfeiertag mussten sich die Manteler Feuerwehrleute mit kaltem Braten begnügen. Gerade um 12 Uhr, als sich die meisten zum Essen an den Tisch setzen wollten, heulten die Sirenen. Schnell waren drei Fahrzeuge zum Einsatzort unterwegs.

Harald Puckschamel, der als Sänger mit dem Männergesangverein die Messe gestaltet hatte, entdeckte auf dem Heimweg von der Kirche einen Kaminbrand im Fasanenweg. Die Familie hatte im ersten Stock einen Holzofen angefeuert, saß aber im Erdgeschoss beim Essen. Da der Kamin voller Pech war, und der Ofen wohl schon längere Zeit nicht geheizt worden war, kam es zum Brand. Vorsorglich waren das Rote Kreuz und die Polizei vor Ort.

Die Drehleiter der Feuerwehr Weiden kam nicht zum Einsatz, weil der Kamin auch so zu erreichen war. Die Wohnung war voller Rauch. Der Kaminkehrer war ebenfalls vor Ort und wird sich am Samstag, um die Reinigung kümmern. "Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet", bestätigte Kommandant Siegfried Janner.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.