Markt bereitet sich auf Konzert im Stil der 20er Jahre vor
Marlene in Mantel

Lokales
Mantel
23.11.2015
3
0
Für das Jahresanfangskonzert hat Bürgermeister Stephan Oetzinger Pianist Michael Bertelshofer und die Sopranistin Gertrud Werner gewonnen. Sie wollen am Sonntag, 24. Januar, um 19 Uhr die Schulaula in eine Bar oder einen Club der 20er und 30er Jahre verwandeln und nehmen das Publikum mit in die große Zeit von Marlene Dietrich und Johannes Heesters, Robert Stolz und Fred Raymond.

Die Herren im Publikum dürfen sich freuen, so manch einer wird von Gertrud Werner, die auch durch das Publikum flaniert, angeflirtet werden: "Schau einer schönen Frau nie zu tief in die Augen". Oder sie fragt "Kann denn Liebe Sünde sein?"

Elegante Roben erwünscht

Das Publikum soll "für eine Nacht voller Seligkeit" in derselben schwelgen. Michael Bertelshofer hat ein ähnliches Programm mit seiner Kollegin schon in Pressath und Kemnath mit überwältigendem Erfolg aufgeführt. "Ich möchte da ein wenig an die Tradition meines Vaters Oskar anknüpfen, der in den 50er und 60er Jahren in der TSG-Turnhalle mit Sopranistin Christa Treutler und Oswald Sauer Operettenabende aufgeführt hat."

Bürgermeister Oetzinger gefällt es sehr, dass Mantel nicht mit einem Neujahrsempfang, sondern seit der 800-Jahr-Feier mit einem Jahresanfangskonzert das kulturelle Jahr beginnt. "Politische Reden kann man noch während des ganzen Jahres schwingen, aber es ist schön, mit Musik und Gesang zu starten." Wegen der großen Nachfrage im Vorjahr gibt es diesmal die Karten nur im Vorverkauf bei der Marktgemeinde und nicht mehr an der Abendkasse. Der Eintritt kostet sechs Euro, für Schüler, Studenten, Rentner und Schwerbeschädigte vier Euro.

Es muss keine Abendgarderobe sein, aber es wäre schön, wenn doch viele Damen einmal wieder das kleine Schwarze herausholen oder sich festlicher kleiden oder gar im Stile der Zeit erschienen. Im ersten Programmteil werden überwiegend Operettenlieder erklingen, im zweiten Schlager.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.