Reisefreunde sehen sich in Deutschlands Südwesten und in Ost-Frankreich um
Spaß bei Natur, Wein und Kultur

Auf dem Ottilienberg in den Vogesen genossen die Reisefeunde aus dem Landkreis die Sonne und die Aussicht. Bild: bkj
Lokales
Mantel
14.07.2015
2
0
Kaiserwetter mit Temperaturen um die 40 Grad begleitete die Reisefreunde unter Leitung von Karl Neubauer fünf Tage im Schwarzwald und im Elsass. Noch vor der Ankunft im Hotel erkundete die Gruppe mit dem Bähnle die Sehenswürdigkeiten von Baden-Baden.

Nach zwei Stunden in Freiburg ging es über die Grenze nach Frankreich. In Dammbach-la-Ville besuchte die Gruppe einen der größten Winzer in seinem Weinberg und zu einer feuchtfröhlichen Probe mit elsässischem Gugelhupf. In Straßburg stand die Besichtigung von Altstadt und Münster auf dem Programm.

Am vierten Tag führte der Ausflug durch die romantischen Städtchen Riquewihr, Riebeauville und Selestasch an der elsässischen Weinstraße. In den Vogesen genossen die Reisefreunde nach einem Besuch von Klosteranlage und Kirche auf dem Ottilienberg den Rundblick.

Auf der Heimfahrt über die Hochschwarzwald-Straße legten die Oberpfälzer am Mummelsee eine Pause ein. Im Ammerthaler Landgasthof klang die Tour aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.