So bunt wie ein Zauberwürfel

Die Sängerinnen Elke Wiesner (links) und Renate Buchfelder (rechts). Bild: sei
Lokales
Mantel
22.10.2015
34
0

Das Konzert in der Manteler Kirche erinnerte Pfarrer Andreas Ruhs an das berühmte eckige Spielzeug mit den farbigen Punkten. Bunt gemischt war auch das Programm.

Mit dem Titel "Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen" startete der evangelische Posaunenchor unter Leitung von Veronika Weber in ein ansprechendes, modernes und buntes Konzertprogramm. Pfarrer Andreas Ruhs begrüßte die Konzertbesucher und wünschte eine gute Stunde voller Lieder, "die die Seele stärken und eine Gemeinschaft herstellen sollen".

Ulrike Wiesner an der Orgel sowie Elke Wiesner und Renate Buchfelder unterstützten Hauptorganisatorin Veronika Weber mit ihrem Posaunenchor mit Gesang. Zur Aufführung kamen überwiegend Lieder von jüngeren, noch lebenden Komponisten. Der "Marsch in G-Moll" von Thomas Riegler erinnerte auch an Tanzelemente des Tangos und Paso Doble, während "Come and go" von Traugott Fünfgeld mehr Swing-Elemente enthielt. Beim "Jubilant March" von Johna Stainer zog Organistin Ulrike Wiesner alle Register ihres Könnens. Aus "Fluch der Karibik" spielte der Posaunenchor dann "Black Pearl" und "The Medallion Calls", beides von Klaus Badelt.

Organistin Wiesner bezauberte mit "Abendlieds Spaziergang durch den Notenschrank" von Johann Sebastian Bach. Fetziger ging es zu bei "Another Rag for the farmer's wife" von Udo-Rainer Folkert. Der Posaunenchor bewies auch gesangliche Qualitäten bei dem Abendlied "Noch hinter Berges Rande". Alle Konzertbesucher wiederholten dann nochmal den Choral "Ich lobe meinen Gott", bevor das ansprechende Konzert mit dem Evergreen der Country-Music "King oft he Roads" einen krönenden Abschluss fand.

Günther Sparrer erklärte, dass die Spenden für die Fahrt des Posaunenchores zum Deutschen Posaunentag in Dresden 2016 verwendet werden. Pfarrer Andreas Ruhs sagte, das Konzert sei wie ein Zauberwürfel aus den 80er-Jahren gewesen: bunt gemischt. Mit dem Lied von Dschingis Khan habe es auch Erinnerungen an die 80er gegeben. Er dankte Hauptorganisatorin Veronika Weber mit einem Blumenstrauß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.