Spende für Schlittenhunde, Tiergnadenhof und Spielplätze
"Phila" zahlt sich aus

Lokales
Mantel
20.06.2015
9
0
Viel Zeit und Engagement investierten die Organisatoren in die erste "Phila"-Revival-Party, die im April in der Mehrzweckhalle über die Bühne ging. Der Lohn: 3800 Euro für soziale Zwecke.

Auf Initiative von Mario Götz trafen sich ehemalige Stammgäste und die Kinder des damaligen Pächters und beschlossen, das "Phila" noch einmal aufleben zu lassen. Die Veranstaltung war mit über 300 Gästen ein voller Erfolg. Da der Gewinn für wohltätige Zwecke gespendet werden sollte, fanden sich auch einige Sponsoren. Dadurch kam ein ansehnlicher Gewinn zusammen. 400 Euro erhielten "Schlittenhunde in Not". 500 Euro gingen an den Tiergnadenhof in Burglengenfeld. 500 Euro wurden für die Typisierungsaktion von Robin gestiftet, und Mantel bekam 2400 Euro für die Kinderspielplätze.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.