Vereinskartell schmiedet neue Pläne
Fest zahlt sich aus

Lokales
Mantel
30.09.2015
0
0
Jeder Verein bekam für seine Arbeitsleistung beim Bürgerfest 200 Euro zugesagt. So will es das Vereinskartell. Zwar war das Wetter beim Fest ziemlich bescheiden, aber die Bürger aus Mantel und den Nachbarorten sorgten mit ihrem Besuch für ausreichend Umsatz.

Sie tranken 32,5 Hektoliter Bier und 6,9 Hektoliter Limo. Vor allem zur Mittagszeit war die Nachfrage nach dem Schmankerlangebot groß. "Wir sind unserem Motto treu geblieben und sind nicht auf neue Rekorde aus. Der angekündigte große Regen ist Gott sei Dank ausgeblieben, so dass wir unser Bürgerfest für die Bürger, Kinder und Jugendlichen wieder mit Erfolg durchziehen konnten", ist Kartellvorsitzender Richard Kammerer zufrieden.

Er bedankte sich bei allen Vereinen für die Zusammenarbeit. Auf- und Abbau gingen zügig voran, und die vielen Kuchenspenden regten wie letztes Jahr zum hohen Kaffeekonsum an. Die von Harald Steininger bereitgestellte Registrierkasse hat beim Ausschank leichtes Arbeiten ermöglicht.

Kassenwartin Michaela Fichtner legte gute Zahlen vor, doch sind dieses Jahr keine großen Anschaffungen aufgrund der hohen Ausgaben in den vergangenen Jahren vorgesehen. "Wir müssen sparen", mahnte Kammerer. Bürgermeister Stephan Oetzinger freute sich über den harmonischen und friedlichen Ablauf des Festes. "Ich sehe vor allen Dingen darin den großen Erfolg eines weiteren gelungenen Bürgerfestes."

Die nächsten Termine: Am 21. Oktober besichtigt das Kartell die Brauerei Püttner in Schlammersdorf. Das herausragende Ereignis des nächsten Halbjahres ist die 90-Jahrfeier der SPD am 31. Oktober in der Mehrzweckhalle. Am 29. November öffnet der Weihnachtsmarkt. Die Kolpingsfamilie bietet am 5 . Dezember den Nikolausbesuch an.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.