Wasserzweckverband zapft Hochbehälter Etzenricht an
Neue Leitung

Lokales
Mantel
11.04.2015
2
0
Der Haushalt des Wasserzweckverbandes schließt mit dem rekordverdächtigen Gesamtvolumen von 2,84 Millionen Euro. Die Verbandsversammlung hat ihn einstimmig verabschiedet, nachdem der Manteler Kämmerer Rudolf Jankowski das Zahlenwerk vorgestellt hatte.

"Der Grund für die Rekordsumme ist der durch die anstehende Stilllegung der Brunnen 1, 2 und 3 notwendig gewordene Bau einer Anschlussleitung an die Steinwaldgruppe zum Hochbehälter Kellerhaus", führte Verbandsvorsitzender Stephan Oetzinger aus. Das kostet rund 1,8 Millionen Euro (wir berichteten).

Herbert Käs vom Ingenieurbüro Kohl und Partner stellte die Pläne für den Bau der Anschlussleitung vor, die künftig den Hochbehälter des Zweckverbandes Mantel-Weiherhammer mit dem Hochbehälter der Steinwaldgruppe in Etzenricht verbinden soll. Laut Käs sollten die Arbeiten im Mai beginnen und noch dieses Jahr fertig werden.

Die Verbandsversammlung erteilte einstimmig den Auftrag an die Firma Heimerl aus Viechtach als günstigster Bieterin. Daneben billigten die Räte die Materialbeschaffung für die Erschließung des dritten Bauabschnitts im Baugebiet "Am Bildbaum VII" in Weiherhammer. Richter und Fenzl erhielt den Zuschlag.

Der Verbandsvorsitzende wurde zudem ermächtigt, alle notwendigen Schritte für die Teilnahme des Zweckverbandes an der Bündelausschreibung des Bayerischen Gemeindetages für die Strombeschaffung in den Jahren 2017 bis 2019 einzuleiten. Ebenso einmütig verabschiedete die Verbandsversammlung eine neue Wasserabgabesatzung, die sich an der neuen Mustersatzung des Gemeindetages orientiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.