Wein, Tanz und Gesang

Mit einem attraktiven Programm warteten die Sänger auf. Bilder: sei (2)
Lokales
Mantel
15.10.2015
6
0

Komplett gefüllt war am Samstag die Mehrzweckhalle beim Wein- und Oktoberfest des MGV. Publikumsmagnet für die überwiegend älteren Besucher waren die "Lustigen Buam", die schon vor 40 Jahren zum Tanz aufgespielt haben.

Roman Karl, Lothar Kraus, Reinhold Müller und Michael Bertelshofer, der den legendären Herbert Kraus ersetzte, enttäuschten das Publikum nicht. In Nostalgie schwelgten Damen und Herren bei "Aber dich gibt's nur einmal für mich" oder "rote Lippen". Bei "Marina" sangen alle mit.

Sogar Paare, die schon das 80. Lebensjahr überschritten hatten, waren auf der Tanzfläche zu finden. "Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, bleibt ein Narr sein Leben lang", sagte Vorsitzender Rudi Bayer und wünschte einen weinseligen Abend. Der Männerchor aus Eggen in den Dolomiten war mit Chorleiterin Helga Flecker zu Gast. Den Kontakt hatte Michael Bertelshofer hergestellt. Sobald volkstümliche Lieder erklangen, griffen zwei der Südtiroler zur Teufelsgeige und zu den Löffeln und sorgten für zünftige Begleitung. Die Gäste aus Eggen sangen sich mit "I han di gern", dem "Hiatamadl" und "La Pastorella" von F. Schubert in die Herzen der Zuhörer.

Noch eins drauf setzte der Männergesangverein mit seiner Premiere des Liedes vom "Chiantiwein". Temperament bewiesen die Manteler Sänger unter Leitung von Michael Bertelshofer bei der "Mexikanischen Serenade" und gemeinsam mit den Kollegen vom Liederkranz Weiherhammer gaben die Herren noch "Mit 66 Jahren" von Udo Jürgens zum Besten. Das Publikum klatschte kräftig mit.

Die Südtiroler erzählten gesanglich die Geschichte vom "lustigen Fuhrmann" und bestätigen: "Frauen muss man trauen". Außerdem bewiesen sie Temperament bei den "spanischen Nächten", in denen ein Torero Glück bei den Frauen hat. Sie kamen um eine Zugabe nicht herum und sorgten mit "La Montanara" für einen krönenden Schlusspunkt unter die Gesangseinlagen.

Bei den Schunkelrunden der "Lustigen Buam" mit bekannten Liedern wie "Fliege mit mir in die Heimat" oder "Wir kommen alle in den Himmel" kam Bewegung in die Mehrzweckhalle. Dann machte sich wieder die Romantik breit bei "Spiel noch einmal für mich Cabalero" und an ihre Jugend wurden viele Gäste bei "Mendocino" erinnert. Gerne folgten die Gäste der Aufforderung: "Steig in das Traumboot der Liebe".

Zum Ausschank kamen Weine aus Bürgstadt, wo laut Rudi Bayer der beste Rotwein Frankens angebaut wird. Das Mehrzweckhallenteam um Reinhold Meier sorgte mit Brotzeiten wie Geräuchertem, Zwiebelkuchen, Käse, Brezen, Schmalz- oder Leberwurstbroten und Lachssemmeln für die Unterlage. Mit den Weinkörben waren die Helfer des MGV unterwegs. Die anderen Getränke gab es vom Mehrzweckhallenteam.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.