Xantl-Verein setzt weiter auf bewährten Vorstand - 119 Mitglieder, 70-Jährige die stärkste ...
Jung und Alt an einem Tisch

Lokales
Mantel
30.04.2015
5
0
(sei) Wenige Änderungen gab es bei den Neuwahlen der evangelischen Stammtischfreunde Xantl im Vereinslokal "Hauptmann am Platzl". Für den gestorbenen Helmut Krüger wurde sein Sohn Tobias in den Vorstand gewählt. Vorsitzender bleibt Harald Stengel, zweiter Vorsitzender Thomas Voigt, Schriftführer Richard Kammerer, Kassier Martin Heiß, Unterkassier Werner Geyer. Beisitzer sind Wolfgang Janner, Hubert Grill, Georg Stark, Rainer Stengel, Oliver Pöhnl, Johann Riedel und Tobias Krüger.

Höhepunkt im Jahr war der Xantl-Ball. Viele Gäste waren beim Sommernachtsfest dabei, 30 Mitglieder fuhren zum Grenzlandzoigl nach Ranna. Alfons Turban bezahlte den Bus. Ein tolles Fest war die Sparkassenöffnung, die alle zwei Jahre abgehalten wird. Auch die Wintersonnwendfeier war gut besucht. Die Xantl stellen jedes Jahr beim Hauptmann einen eigenen Maibaum auf.

Mit Timo Dobner und Sebastian Sparrer als Neumitglieder zählt der Verein "weltweit" 119 Mitglieder - 27 Mitglieder wohnen nicht in Mantel. Beim Bürgerfest stellen die Xantl die Bühne auf und sorgen für den Birkenschmuck. Sie beginnen das Jahr am 6. Januar beim "Hauptmann" mit dem "Stirk antrinken". Die Auftritte des Vorstands und des Xantl-Nachwuchses beim Ball mit ZZ Top und den "Noowatch" waren wieder legendär und ein Publikumsknüller. In der Mitgliederstatistik stellen die 70-Jährigen die stärkste Gruppe, das jüngste Mitglied ist 15, das älteste 87 Jahre.

Vorsitzender Stengel lud zum Sommernachtsfest am 27. Juni auf die Pfaffenwiese ein, am 19. September führt ein Ausflug zum Kloster Weltenburg. Am 7. November ist der Preisschafkopf. Vereinsshirts sind demnächst auch wieder zu haben.

Dritter Bürgermeister und Kartellvorsitzender Richard Kammerer lobte das kameradschaftliche Verhalten im Verein: "Bei uns sitzen Jung und Alt harmonisch beisammen. Besonders lobenswert ist die Traditionspflege durch das Singen bei den Gesellschaftsabenden. Hier wird altes Liedgut an die jungen Mitglieder weitergegeben." Das Xantl-Lied heißt: "Wenn alle Brünnlein fließen, und es gibt keine Veranstaltung des Vereins, wo es nicht erklingt". Für den Markt freute sich Kammerer, dass es noch so einen gut besuchten und beliebten Faschingsball gibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.