Zweckverband: Anschlussleitung an Hochbehälter - Kosten von 1,8 Millionen Euro
Wasserversorgung gesichert

Lokales
Mantel
25.04.2015
0
0
Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Gemeinden Mantel und Weiherhammer hat den Startschuss zum Bau der Anschlussleitung an den Hochbehälter am Kellerhaus gegeben. Gemeinsam mit Baurat Manfred Meier vom Wasserwirtschaftsamt Weiden, Ingenieur Herbert Käs vom Büro Kohl und Partner nahm Bürgermeister und Verbandsvorsitzender Stephan Oetzinger die Baueinweisung vor. Der Bau einer rund 4,5 Kilometer langen Leitung übernimmt die Firma Haimerl Bau aus Viechtach.

"Der Zweckverband sichert sich damit eine qualitativ hochwertige Wasserversorgung seiner Abnehmer für die kommenden Jahrzehnte," erklärte Baurat Meier. "Der Zweckverband hat schnell auf die Probleme mit den in die Jahre gekommenen Brunnen 1, 2 und 3 reagiert und sich für eine optimale und langfristige Lösung entschieden", lobte der Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes. Durch den Brunnen 4 im Waldgebiet Lindach wird der Verband künftig rund ein Drittel seines Wasserbedarfs decken können. Die Maßnahme soll bis Mitte Mai beginnen und im Herbst abgeschlossen sein. Die geplante Leitung wird dann den Hochbehälter der Steinwaldgruppe in Etzenricht mit dem Hochbehälter des Zweckverbandes am Kellerhaus verbinden. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 1,8 Millionen Euro, bei denen auch der Rückbau der Brunnen 1, 2 und 3 vorgesehen ist, die im kommenden Jahr stillgelegt werden sollen. Außerdem wird der Weiherhammerer Ortsteil Trippach künftig ebenfalls mit Wasser der Steinwaldgruppe versorgt werden können. "Damit garantieren wir unseren Bürgern in auch in den kommenden Jahren weiterhin ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit", betonte Bürgermeister Oetzinger. Nach dem Neubau des Hochbehälters vor rund zehn Jahren sei der Leitungsbau ein weiterer wichtiger Schritt für den Zweckverband.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.