Steinfelser sprechen Probleme an
Geländer und schnelle Autos

Politik
Mantel
26.10.2016
62
0

Steinfels. (knh) Die Bürger von Steinfels sind im Großen und Ganzen zufrieden. Das ergab ein Ortsteilgespräch des CSU-Ortsverbandes Mantel. Vorsitzender Reinhold Meier konnte zahlreiche Teilnehmer zu dem gemeinsamen Termin der CSU-Markträte mit Bürgermeister Stephan Oetzinger und seinen Vertretern.

Ein Problem für viele Bewohner des Ortsteils stellt das Abschwemmen des Weges Richtung Wald dar. Gerade im Sommer wird hier extrem viel Dreck abgespült. Die Reinigung eines Ablaufrohres soll hier helfen. Alexander Winter regte das Schottern des Standortes für den Wertstoffsammelcontainer an. Das sagte Bürgermeister Oetzinger zu.

Im Bereich der Brücke über den Flutkanal wünschen sich die Steinfelser ein zusätzliches Geländer am Brückenkopf, um ein mögliches Abstürzen in den Wasserlauf zu verhindern. Auch sollten durch das Aufstellen des Geschwindigkeitsmessgerätes der Gemeinde die Verkehrsteilnehmer zu langsamerem Fahren bewegt werden.

"Der Eichenhain wird im kommenden Jahr gemeinsam mit dem Naturpark begutachtet werden. Vielleicht können wir hier einen Verjüngungsschnitt vornehmen lassen", sagte der Rathauschef. Zudem benachrichtigte er die Bürger darüber, dass laut Auskunft der Telekom der Breitbandausbau im kommenden Jahr für Steinfels abgeschlossen werden soll und somit höhere Bandbreiten erreicht werden könnten.

Über das Schloss Steinfels gab es ebenfalls Neuigkeiten: Der Besitzer habe bei einem letzten Kontakt zugesichert, sich Gedanken über ein neues Nutzungskonzept zu machen. Seitdem habe er jedoch nichts mehr gehört.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.