TSG-Surfer sowohl auf Wasser als auch auf Land aktiv
Kleinste Gruppe schlägt hohe Wellen

Auch nach den Neuwahlen blieb die bisherige Leitung mit Bernhard Kiener, Rainer Stengel, Achim Beyer, Josef Prösl, und Willi Wittmann (von links) im Amt. TSG-Vorsitzender Werner Windisch (Zweiter von rechts) lobte die Aktivitäten der Surfer. Bild: baw
Sport
Mantel
30.03.2016
25
0

Mantel/Weiherhammer. Die Mitglieder der TSG-Surfabteilung sind sportlich nicht nur mit ihren Brettern auf dem Wasser unterwegs, sondern auch auf dem Land mit Laufen und Mountainbike. Die kleinste Sparte der TSG berichtete in ihrer Jahreshauptversammlung über zahlreiche sportliche Wettkämpfe. Die Neuwahlen brachten keine Veränderungen. Vorsitzender ist weiterhin Josef Prösl, Stellvertreter Achim Beyer, Kassier Rainer Stengel, Schriftführer Achim Beyer und Kassenprüfer Bernhard Kiener und Willi Wittmann.

Mit 22 Mitgliedern sei man zwar die kleinste TSG-Abteilung, die sportliche Betätigung könne sich laut Prösl sehen lassen. So veranstalteten die Surfer im vergangenen Jahr ein Surftrainingslager auf Fehmarn. Er selbst erreichte dabei den Kiteschein. Ebenfalls erfolgreich ist Tanja Niewerth bei den Laufwettkämpfen. Sie erreichte beim Pegnitztallauf und beim Berglauf in Furth im Wald den ersten und beim Plössberger Weiherlauf den zweiten Platz.

Beim Pegnitztallauf war auch der Abteilungsleiter am Start. Beim Staffellauf Neustadt - Speinshart - Pressath nahm eine gemischte Mannschaft teil und belegte den 29. Rang. Mit dem Mountainbike beteiligten sich die Sportler an den Radtouristikfahrten in Windischeschenbach und beim Pirker Zoigl. Eine Frühjahrs-Vatertags-Tour führte über Neuhaus, Waldnaabtal und Weiden. Dieses Jahr hat die TSG Ausflüge, die Teilnahme am Landkreis- und Pegnitztallauf sowie ein Trainingslager eingeplant.

Heinrich Zenger stellte als neues Sportgerät ein aufblasbares Surfbrett mit Paddel vor. Diese würden sich besonders für Flusstouren eignen und sollen dann auch an Mitglieder ausgeliehen werden. TSG-Vorsitzender Werner Windisch, der die Aktivitäten der Surfabteilung lobte, versprach eine finanzielle Unterstützung durch die TSG. Die Kosten für ein Brett betragen zwischen 700 und 1000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.