Werfertag in Wiesau
Ein Hammer von Pia Schraml

Pia Schraml auf dem Weg in den Ring. Die junge Hammerwerferin ist bereits für die deutschen Meisterschaften qualifiziert. Bild: Gebert
Sport
Mantel
27.04.2016
68
0

Wiesau. Die äußeren Umstände waren nicht gerade einladend und Top-Leistungen ließen sie schon gar nicht erwarten. Regen, Wind, kühle Temperaturen - eben ein unangenehmes Schmuddelwetter. Dennoch konnten sich die Ergebnisse sehen lassen, welche die Athleten am Samstag beim Landesoffenen Werfertag im Wiesauer Sportzentrum erzielten. Zudem wurden die Oberpfalzmeister im Hammerwurf und bei den Langstaffeln gekürt.

"Für diese widrigen Verhältnisse waren die Leistungen sehr ordentlich", sagte Gerhard Priemer, Wettkampfleiter sowie Trainer und Vorsitzender des gastgebenden TB Jahn Wiesau. Insgesamt waren 101 Teilnehmer aus 21 Vereinen im Sportzentrum am Start. Die stattliche Zahl von 35 Kampfrichtern sorgte für einen reibungslosen Ablauf.

Nicht alle Ziele erreicht


Priemer durfte sich vor allem über die Leistungen seiner Schützlinge im Hammerwurf freuen, auch wenn nicht alle gesteckten Ziele erreicht wurden. Pia Schraml (weibliche Jugend 15) war bereits vorher für die deutschen Meisterschaften qualifiziert. "Sie wird in diesem Jahr die 50-Meter-Marke knacken", ist Priemer überzeugt. Am Samstag war Pia Schraml mit 48,80 m schon nah dran. "Eine tolle Weite angesichts der schlechten Witterung", freute sich der Trainer mit seinem Schützling über den Gewinn des Oberpfalz-Titels.

Zwei weitere Hammerwerferinnen des TB Jahn wollten am Samstag die DM-Norm knacken. Stella Behnke (Zweite in der U18) steigerte zwar ihre persönliche Bestleistung mit dem 3-kg-Hammer auf 45,10 m, die für die DM-Quali nötigen 47 Meter schaffte sie aber noch nicht. Auch für Selina Schraml (Oberpfalzmeisterin U20) hat es zum ganz großen Coup nicht gereicht. Mit 36,66 m blieb sie klar unter der Norm von 42 Metern.

In der Frauenkonkurrenz gab es einen weiteren Titel für den Veranstalter. Hier gewann Sabine Schnurrer mit dem 4-kg-Hammer mit 40,93 m. Auch zwei männliche Teilnehmer des TB Jahn dürfen sich über den Gewinn der Bezirksmeisterschaft freuen. Daniel Schnurrer (U18) warf den 5-kg-Hammer auf 27,37 m und qualifizierte sich damit für die "Bayerische". Bei der U13 (3 kg) gewann Jannik Burger mit 30,55 m. Burger erzielte zudem im Kugelstoßen und im Speerwerfen neue persönliche Bestleistungen.

Oberpfalzmeisterschaft

Hammerwurf

Männer (7,26 kg): 1. Christian Balke (TB Weiden) 37,62 m; Jugend U20 (6 kg): 1. Konstantin Seitz (SWC Regensburg) 22,54 m; Jugend U18 (5 kg): 1. Daniel Schnurrer (TB Jahn Wiesau) 27,37 m; Jugend M15 (4 kg): 1. Moritz Geldhäuser (SWC Regensburg) 27,68 m; Jugend M14 (4 kg): 1. Lasse Schmid (SWC Regensburg) 14,26 m; Jugend M13 (3 kg): 1. Jannik Burger (TB Jahn Wiesau) 30,55 m; Jugend M12 (3 kg): 1. Sebastian Seifert (SWC Regensburg) 15,93 m

Frauen (4 kg): 1. Sabine Schnurrer (TB Jahn Wiesau) 40,93 m; Jugend U20 (4 kg): 1. Selina Schraml (TB Jahn Wiesau) 36,66 m; Jugend U18 (3 kg): 1. Nancy Randig (SWC Regensburg) 52,17 m; 2. Stella Behnke (TB Jahn Wiesau) 45,10 m; Jugend W15: 1. Pia Schraml (TB Jahn Wiesau) 48,80 m

Langstaffel

Männliche Jugend: U20 (3 x 1000 m): 1. StG SWC Regensburg/Schierling/Schwandorf 9:02,10 Minuten; U18 (4 x 400 m): 1. StG SWC Regensburg/Schierling/Schwandorf 4:03,70; U 18 (3 x 1000 m): StG SWC Regensburg/Schierling/Schwandorf 10:20,81; U 16 (3 x 1000 m): 1. TV Burglengenfeld 11:17,71; U14 (3 x 1000 m): 1. DJK Weiden 10:16,46; 2. TB Jahn Wiesau 10:47,38

Weibliche Jugend: U20 (4 x 400 m): 1. ATS Mitterteich 5:10,24; U18 (3 x 800 m): 1. TV Bad Kötzting 7:26,10; 2. TB Jahn Wiesau 8:51,20; U16 (3 x 800 m): 1. TV Bad Kötzting 8:10,37; 2. TB Jahn Wiesau 9:43,83; U14 (3 x 800 m): 1. TV Bad Kötzting 9:10,11

___



Weitere Ergebnisse

www.blv-sport.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.