28-Jähriger kommt von der Fahrbahn ab und prallt in Baumgruppe
Unfall mit Schwerverletztem

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Mantel
14.01.2016
182
0

Am Mittwoch, dem 13.Januar ereignete sich auf der Kreisstraße NEW 21 (Mantel - Hütten) gegen 15.50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Der alleinbeteiligte PKW-Fahrer, ein 28-Jähriger aus der Landkreismitte, war mit seinem Fahrzeug Richtung Hütten unterwegs. Wie die Polizeiinspektion Weiden mitteilt, gericht das Fahrzeug auf Höhe des Solar-Parks aus bisher ungeklärten Gründen ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab.

Der PKW prallte schließlich heftig in eine Baumgruppe. Bei dem Aufprall wurde der 28-Jährige schwer verletzt. Glücklicherweise bemerkte nur wenige Minuten später ein Verkehrsteilnehmer den Unfall und verständigte Polizei und Rettungskräfte. Der PKW-Fahrer zog sich bei dem Aufprall schwere Verletzungen zu. Er erlitt mehrere Knochenbrüche und innere Verletzungen. Das BRK und ein Notarzt versorgten den Schwerverletzten am Unfallort, bevor er mit einem Rettungswagen in das Klinikum Weiden eingeliefert werden konnte.

Am Auto entstand bei dem Unfall Totalschaden in Höhe von 3.500 Euro. Weil das Fahrzeug völlig demoliert wurde und der 28-Jährige gegenüber den Rettungskräften zusammenhanglos von einer anderen Person gesprochen hatte, musste von einem Beifahrer ausgegangen werden. Bei dem Zustand des Fahrzeugs war es durchaus vorstellbar, dass bei dem Unfall eine Person aus dem Auto geschleudert wurde. Mit zwölf Einsatzkräften der Feuerwehren Hütten und Gmünd wurde deshalb das Umfeld der Unfallstelle großräumig abgesucht.

Erst im Klinikum Weiden konnte der Schwerverletzte ein weiteres Mal befragt werden. Dabei bestätigte der 28-Jährige, dass er allein im Fahrzeug unterwegs war. Dies war allerdings nicht die einzige Erkenntnis. Bei der Befragung wurde des Weiteren festgestellt, dass der Unfallfahrer offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Deshalb wurde eine Blutentnahme veranlasst. Bei einer Recherche nach seinen Führerscheindaten stellte sich heraus, dass der 28-Jährige schon viele Jahre keine Fahrerlaubnis mehr besitzt.

An der Unfallstelle waren ein Helfer vor Ort, zwei Rettungswagen und der Rettungshubschrauber „Christoph 80“ eingesetzt. Ein Abschleppdienst barg das Unfallauto schleppte es ab. Die Streifenfahrzeuge der Polizeiinspektionen Eschenbach und Neustadt/WN waren anderweitig im Einsatz. Deshalb war von der Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weiden an die Unfallstelle beordert worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2691)Unfall (822)Hütten (506)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.