Am Faschingssonntag närrisches Treiben in Mantel
Gaudiwurm startet durch

Vermischtes
Mantel
05.02.2016
36
0

Unter dem Dach des Vereinskartells schlängelt sich am Faschingssonntag wieder ein Gaudiwurm durch Mantel. Start ist um 14 Uhr auf dem VfB-Gelände. Die Tour führt über den Marktplatz zur Etzenrichter Straße bis zum Wegkreuz und zurück zum Sportheim.

Bisher sind als Teilnehmer der "Kloidaffl Express", die Freiwillige Feuerwehr mit Jugend und Festdamen, CSU, VfB-Frauen-Stammtisch, der Zapfwellen-Stammtisch "Alt's Glump", JU, Haisl-Club, Manteler Stammtisch, SPD und Reservistenkameradschaft angemeldet. Natürlich werden wieder Bonbons ausgeworfen. Beim Sportheim steigt ein Schlauchzieh-Wettbewerb. Auf die Siegermannschaft wartet ein kleiner Preis.

Für das leibliche Wohl ist auf dem VfB-Gelände gesorgt. Anschließend geht es zum Faschingstreiben in die Manteler Gaststätten. Die Kartell-Akteure sammeln am Straßenrand Spenden. Der Erlös geht teilweise an die beteiligten Vereine für ihre Unkosten, einen weiteren Teil erhalten die Ministranten als Spende. Kartellvorsitzender Richard Kammerer und die beteiligten Vereine hoffen auf viele Zuschauer. "Wir wollen keinen Riesen-Faschingszug auf die Beine stellen", so Kammerer. Es soll in erster Linie ein Gaudiwurm von Mantelern für die Manteler bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Richard Kammerer (5)Vereinskartell Mantel (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.