Dreifüßler unterwegs
Beim Schulspielfest treffen sich Kinder aus zwei Ländern

In der Aula sorgte der große bunte Fallschirm für Spass. Während die Kinder unter dem Fallschirm waren mussten sie schnell ein Rätsel lösen, ein Lied singen - oder einen Witz erzählen oder auch schnell mal die Plätze wechseln. Bild: sei
Vermischtes
Mantel
17.06.2016
39
0

Die Kinder der Partnerschule aus Bad Königswart waren mit dem Bus gekommen, um einen gemeinsamen Tag mit den deutschen Schulkollegen zu erleben. Auf dem Plan stand das Spielefest. Begegnungsort war wegen des schlechten Wetters das ganze Schulhaus.

Gruppen bildeten immer eine Klasse der Grundschule Mantel zusammen mit Kindern aus Tschechien. Die Teams marschierten zu insgesamt elf Spielstationen. Den Wechsel sagte Rektorin Elisabeth Graßler per Lautsprecher an.

Geschicklichkeit mit dem Hulahup-Reifen war gefragt im Schulgang oder in der Turnhalle beim Langbankspringen. Hüpfspiele durch Reifen, Werfen auf Zielscheiben und auch der Lauf der Dreifüßler erforderte Koordination bei den Kids. Auch der ehemalige Rektor Gotthard Betz beaufsichtige eine Gruppe. Im Handarbeitsraum wurden Mandalas gemalt, im Gang zum ersten Stock konnten kleine Fußballer Tore erzielen. Der Kegelsport war ebenso vertreten wie Bewegungsspiele in der Lernwerkstatt. Auch einen Zielwurf mit Sandsäckchen hatten die Organisatoren vorbereitet.

Die Spiele wurden von einzelnen Lehrkräften, Mitarbeiterinnen des Kinderhauses und auch vom Elternbeirat betreut. Der Elternbeirat sorgte in der Pause für frische Melonen und kühle Getränke.

Wie Rektorin Graßler erklärte, mache das Spielefest den Mädchen und Buben wesentlich mehr Freude als die früher bei vielen ungeliebten Sportfeste. "Die Kinder bewegen sich doch genau so viel, nur halt eben mehr spielerisch."
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (583)Tschechien (122)Spielfest (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.