Gäste trotzen Schmuddelwetter
Handwerk im Koppmann-Stodl

Vor allem die Verkaufstische mit Schmuck zogen die Damen an. Auch sonst gab es alles im Angebot, was irgendwie mit Weihnachten oder Winter zu tun hat. Bild: sei
Vermischtes
Mantel
22.11.2016
12
0

Zum zweiten Mal in Folge muss Michaela Koppmann mit ihrer Weihnachts-Kunstausstellung mit Schmuddelwetter kämpfen. Die Besucher kommen trotzdem.

Dürnast. (sei) Auch an der vierten Weihnachts-Kunstausstellung im Koppmann-Stodl in Dürnast war das Besucherinteresse ungebrochen. Vom Schmuddelwetter ließ sich niemand abhalten. In der Scheune sorgte ein Heizpilz für Wärme, und draußen waren die Partytische mit einem Zeltdach geschützt, so dass die Gäste im Trockenen Glühwein, heißen Hugo oder alkoholfreien Punsch genießen konnten. Dazu schmeckte den Gästen Bratwurst- und Steaksemmel oder Hamburger.

Mützen gegen Wetter


Gleich zwei Ausstellerinnen hatten tollen Modeschmuck in vielen Variationen und mit Edelsteinen im Angebot. Für die Pflege der Haut gab es Kosmetik und für den Haushalt Reinigungsmittel und Putzlappen. Im Angebot waren Töpferwaren wie Gartenkugeln oder auch weihnachtliche Figuren, zum Beispiel Engel oder Christbäume.

Weihnachtliches aus Holz lockte ebenso wie Metallschilder mit Sprüchen. Handgestrickte Socken und handgenähte Taschen hatten einige Händler im Angebot. Gerne kauften die Kunden bei dem Nieselwetter auch Strickmützen. Bezaubernd fanden die Besucher von den Ausstellern selbstentworfene und genähte Babykleidung. Lustige Holzfiguren für die Wohnung oder den Garten rundeten das Angebot ab.

Schneemänner, Kühe und Kerzenleuchter - für jeden Geschmack war etwas dabei. Die Hauptstraße in Dürngast war beidseitig zugeparkt. An den Partytischen standen die Gäste lange beisammen, genossen Unterhaltung und wärmten sich mit heißen Getränken auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.