Kegelmeisterschaft des Marktes
Dabei sein ist (fast) alles

Mit 31 teilnehmenden Mannschaften erfreute sich die Kegel-Marktmeisterschaft auf den Bahnen beim "Hallermichl" erneut großer Beliebtheit. Bild: knh
Vermischtes
Mantel
29.06.2016
183
0

Was haben die KAB, der VfB Mantel und die Samstagskegler gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Aber alle drei Vereine dürfen sich jetzt drei Jahre lang Marktmeister nennen.

Mit regem Interesse nahmen Bürger, Parteien, Vereine und Firmen die Einladung des Kegelklubs wahr und beteiligten sich mit 31 Mannschaften an der Kegel-Marktmeisterschaft. Vereinswirt Josef Krauß hatte die Bahnen zur Verfügung gestellt. Organisation und Durchführung waren bei den Aktiven in besten Händen. Die vier Teilnehmer jeder Mannschaft spielten erstmals nach dem neuen Spielsystem: 30 Kugeln in die Vollen und 30 Kugeln im Abräummodus.

Acht Teams nahmen bei den Damen teil. Erster Marktmeister wurde die KAB mit 635 Keilen. Den zweiten Siegerpokal erkämpften sich die Damen des FC-Bayern-Stammtisches mit 579 Keilen. Mit Melanie Krös (227) stellten sie auch die Einzelbeste. Die Eltern-Kind-Gruppe (549 ) behauptete sich knapp vor den Festdamen der Feuerwehr (548). Den fünften Platz holten sich die Damen des TSG-Tischtennis (536).

16 Mannschaften kämpften in der Herren-Konkurrenz. Erster Marktmeister wurde "die Erste" des VfB Mantel mit 805 Holz vor der KSRK (779). Den dritten Siegerpokal erspielte sich der FC-Bayern-Stammtisch (774), der Kolping 1 (751) auf den vierten Platz verdrängte. Die JU setzte sich knapp (738) gegen die Don Promillos (735 ) durch. Der siebte Platz ging an die Feuerwehr 2 (722), die gegenüber Xantl 1 (718) die Nase vorn hatte. Thomas Marschall (246) vom FC-Bayern-Stammtisch gewann souverän den Pokal des Einzelbesten.

In der Konkurrenz der gemischten Mannschaften waren vier Mannschaften aktiv. Mit 764 Holz wurden die Samstagskegler unangefochten erster Marktmeister. Dahinter folgten die Don Promillos 2 (695), die sich vor dem Team "Mia san mia" (678) behaupteten.

Drei Pokale waren im Jugendwettbewerb zu gewinnen. Souveräner Marktmeister wurden die Don Promillos 4 mit 556 Keilen. Mit respektvollem Abstand folgten die Teams vom Jugendtreff (502) und der Feuerwehr (427). Jan Weiß von den Don Promillos erhielt für die häufigsten Fehltreffer (40) den Pudelpokal. Das glich Mitspieler Marcel Hermann (182) aus, was mit dem Pokal des Einzelbesten belohnt wurde.

Mit einem Fass Bier belohnte Krauß das Team des Zapfwellenstammtisches für ihr lustiges Auftreten und tröstete die erfolglosen Teilnehmer über den letzten Platz hinweg. Die nächste Kegel-Marktmeisterschaft wird in drei Jahren ausgetragen, wobei die Siegermannschaften Gelegenheit haben werden, ihre Spitzenpositionen zu verteidigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.