Manteler Bäckermeister
Trauer um Heinz Schmid

Heinz Schmid. Bild: hfz
Vermischtes
Mantel
01.06.2016
91
0
Der Markt Mantel trauert um Bäckermeister Heinz Schmid, der kurz nach seinem 76. Geburtstag gestorben ist. Geboren wurde er in Lichtentann. Die Meisterprüfung legte er 1969 in Regensburg ab. Seit 1962 war er mit seiner Ehefrau Rosmarie verheiratet. Schmid hatte 1967 die Bäckerei am Marktplatz aufgebaut, die heute sein Sohn Karlheinz führt. Ehefrau Rosmarie hat ihn dabei kräftig unterstützt. "Wir haben einen fleißigen, stets freundlichen Mitbürger verloren", bedauert Bürgermeister Stephan Oetzinger Schmids Tod.

Über viele Jahre war Schmid mit seinem weit über Mantel hinaus bekannten Brotzeitwagen bei Betrieben und Gewerbegebieten unterwegs, um seine beliebten Brotzeiten an den Mann und die Frau zu bringen. Ebenso bekannt und beliebt waren seine Torten- und Kuchenkreationen und das eigene Stehcafé in der Bäckerei, das Sohn Karlheinz und dessen Frau Tanja zum Hofcafé erweiterten.

Seine Leidenschaft gehörte dem Motorradfahren. Bis ins hohe Alter genoss Schmid die Ausflüge auf seiner Maschine, so dass es ihn besonders schmerzte, als ihm die Ärzte das Motorradfahren krankheitsbedingt untersagten.

Genossen hat Schmid sein Familienleben. Neben Frau Rosmarie und den Kindern Angelika, Karlheinz und Sabine trauern fünf Enkel und zwei Urenkel um den Verstorbenen. Viele Vereine wie der OWV, die Reservistenkameradschaft, der VfB, der Trachtenverein und der MGV sowie die Siedler und die Feuerwehr verlieren ein treues Mitglied. Der Trauergottesdienst findet am Freitag, 3. Juni, um 14.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Mantel statt, anschließend Beisetzung auf dem Friedhof.
Weitere Beiträge zu den Themen: verstorben (151)Heinz Schmid (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.