Mantelerin schlägt Einbrecher mit Geschrei in die Flucht
Plötzlich drei fremde Männer im Haus

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Mantel
04.02.2016
5827
0

Einen gehörigen Schreck bekam eine 44-Jährige, die am Mittwoch gegen 14.20 Uhr im Wohnzimmer im Erdgeschoss ihres Einfamilienhauses am Kalkhäusl mit ihrem Vater telefonierte. Zunächst dachte sie sich nichts, als jemand das Haus betrat und die Küchentür aufging. Die Frau wartete schließlich auf ihren Sohn, der von der Schule kam, und rief nach ihm.

Als die Mutter die Tür zur Diele öffnen wollte, wurde sie von außen zugehalten. Sie schrie laut. Es gelang ihr, die Tür einen Spalt aufzudrücken. Im Gang sah sie einen Mann, der vermutlich Schmiere stand, den Zeigefinger vor seinen Mund hielt und mit ausländischem Akzent das Wort "Pension" sagte.

Mit Auto geflohen


Die Frau brüllte so laut, dass offensichtlich zwei andere Einbrecher, die sich im Obergeschoss aufhielten, aufgeschreckt wurden und die Treppe herunter stürzten. Das Trio sprang in ein silberfarbenes Auto mit Stufenheck und machte sich davon. Außer der vagen Beschreibung des Mannes, der die Tür zuhielt, gibt es keine Hinweise auf die Einbrecher. Der Mann, der sich in der Diele aufhielt, wird wie folgt beschrieben: zirka 25 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, schlank und hat schwarze, kurze Haare (Stiftenkopf) mit Stirnglatze und Drei-Tage-Bart.

Die drei hatten offenbar keine Angst vor den fünf Hunden, die sich im Haus aufhielten. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nichts gestohlen, es entstand auch kein Schaden. Die Frau wurde von den Eindringlingen nicht bedroht. Weil der Haustürschlüssel an der Außenseite im Schloss steckte, nutzten sie wahrscheinlich die Gelegenheit. Sie hatten geglaubt, dass sich niemand im Haus aufhielt.

Hinweise nimmt die Polizei in Neustadt unter Telefon 09602/94020 entgegen. Die Beamten verweisen darauf, wie wichtig es ist, Türen und Fenster beim Verlassen des Hauses verschlossen zu halten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.