Rekordjahr bei der Feuerwehr

Die Feuerwehr Mantel verabschiedete Willi Krauß (vorne, Siebter von rechts) in der Jahreshauptversammlung aus dem aktiven Dienst. Zu Oberlöschmeistern wurden Wolfgang Janner ( Zweiter von rechts), Günter Dörwald (Fünfter von rechts) und Hans Reil (Zehnter von links) befördert. Bild: sei
Vermischtes
Mantel
08.01.2016
546
0

Fischsterben, Unfälle und ein brennender Müllhaufen begleiteten die Feuerwehr durch das Jahr. Trotzdem fällt die Bilanz positiv aus.

Von einem Rekordjahr bei den Einsätzen berichtete Kommandant Siegfried Janner in der Jahreshauptversammlung der Manteler Feuerwehr. Hatten die Brandschützer in den Vorjahren rund 400 Einsatzstunden, leistete die Wehr 2015 rund 1355 Stunden. Der seit 40 Jahren wohl größte Brand war im Juli das Feuer in Rupprechtsreuth. Ein weiterer Einsatz im Juli verhinderte eine Katastrophe beim Fischsterben am Schwarzen Weiher. Verkehrsunfälle und ein brennender Müllhaufen prägten das vergangene Jahr.

Neben den Einsätzen besuchten die Helfer laut stellvertretendem Vorsitzenden Richard Kammerer einige Feste und richteten selbst welche aus. Unter anderem hielten sie ein Starkbierfest ab und machten einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Leipzig. Kammerer freute sich, dass 17 Festdamen, deren Beauftragte Sabine Krauß ist, schon Werbung für das 150-jährige Gründungsfest 2017 machen. Die Damen starteten eine Autowaschaktion und waren beim Bürgerfest sowie beim Weihnachtsmarkt mit Ständen vertreten. Es soll einen Festdamenkalender geben.

Willi Krauß hört auf


Die Feuerwehrmitglieder verabschiedeten Willi Krauß aus dem aktiven Dienst. Er war über 25 Jahre im Einsatz und musste den Dienst aus gesundheitlichen Gründen quittierten. Besonders seine Englischkenntnisse waren hilfreich, wenn Amerikaner in die Wehr integriert werden wollten. Neu in Mantel ist die Gruppe der Brandschutzerzieher. Sie kümmert sich darum, dass Kindergarten- und Schulkinder wissen, wie sie sich bei einem Feuer verhalten müssen. Anton Schmidt erzählte, wie eifrig schon die Dreijährigen die Ausbildung mit Stoffpuppen mitmachen.

Zudem entsteht unter Leitung von Günter Dörwald die Gruppe "Höhenrettung". Eine Schulung dafür findet am 28. Februar statt. Löschmeister Hans Reil berichtete von den 27 Maschinisten. Er wird von Hauptlöschmeister Horst Meier sowie Hauptfeuerwehrmann und Gerätewart Hans Riedel unterstützt. Die Atemschutzgruppe betreut Wolfgang Janner. Vier Mal war die Gruppe bei Brandeinsätzen gefordert.

Von der Feuerwehrjugend berichtete Johann Weber. Er wird unterstützt von Anja Piehler und Oliver Pöhnl. Als Betreuer kommt Tobias Theobald dazu. Die Jugendgruppe feiert in diesem Jahr das 40-jährige Bestehen mit einem Zeltlager im Juli. Ein Plus verzeichnete Kassenführerin Anita Günther im Vorjahr. Es gebe Rücklagen für Anschaffungen und das Jubiläumsfest. Bürgermeister Stephan Oetzinger wies auf das neue Einsatzfahrzeug hin, das zum Jubiläum 2017 gekauft werden soll. Durch die Zusammenarbeit von drei Gemeinden und drei Wehren gebe es mehr Förderung.

Geehrte Mitglieder


Timo Krauß wurde für die zehnjährige Dienstzeit ausgezeichnet, Stefan Gilch und Peter Schmidt für 20 Jahre. Das Ärmelabzeichen für 30 Jahre erhielt Günther Hirmer. Befördert wurden: Roman Schemmel, Tobias Theobald, Christian Birner, Johanna Graf, Laura Janner, Mario Junge, Lena Stubenvoll und Matthias Ay. Oberfeuerwehrmann sind nun: Tobias Pröls und Johann Weber. Oberlöschmeister sind Hans Reil, Wolfgang Janner und Günter Dörwald.

NeuzugängeNeu bei der Jugendfeuerwehr in Mantel sind Alexander Lippik, Johannes Lippik, Luca Kammerer, Pascal Hermann, Celina Brüderer, Vanessa Brüderer, Franziska Janner und Hanna Dollhopf. Weitere Neuzugänge: Stefan Geier, Matthias Ay, Magdalena Peyerl, Kathia Weiß, Sabine Krauß, Lara Montemayor und Franziska Graf. Der Feuerwehrverein freut sich über zehn neue fördernde Mitglieder. Die Manteler Brandschützer zählen 72 Mitglieder, davon 16 Jugendliche, 32 passive, 143 Förderer und drei Ehrenmitglieder. (sei)
Weitere Beiträge zu den Themen: Unfall (821)Feuerwehr (1103)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.