Tiersegnung in Mantel
Segen für Leila

Leila und Frauchen Sabine Krauß ließen sich vom Regen nicht abhalten und holten sich von Pfarrer Armin Spießl den Segen ab. Bild: sei
Vermischtes
Mantel
08.10.2016
24
0

Nur eine Hündin kam mit ihrem Frauchen zu den Städeln zur Tiersegnung. Die kleine Gruppe flüchtete in eine offene Scheune.

(sei) Leider ging vor der geplanten Tiersegnung bei den Stadeln ein Regenguss nieder, so dass die Tierbesitzer keinen Fuß vor die Tür setzten. Nur Sabine Krauß war mit ihrer zweijährigen Border-Collie-Hündin Leila erschienen.

Pfarrer Armin Spießl ließ noch in der Kirche nachsehen, ob da noch Tierfreunde sind - aber es war auch dort niemand. Wie Jesus sagte: "Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, bin ich mitten unter Ihnen" - mit Pfarrer, Krauß und dem Hund seien es drei, betonte Spießl. Dann segnete er Leila und ihr Frauchen.

Spießl hatte extra die Erntedank-Stola mit den gestickten Tauben mitgebracht. Mit dem Segen holen sich die Tiere eine Umarmung ab, erklärte er. Der Pfarrer wies auf den Heiligen Franz von Assisi hin, dessen Festtag am 4. Oktober gefeiert wird und der auch mit Tieren sprach. "Auch wir verstehen unsere Tiere und sie verstehen uns", sagte er, was Hündin Leila sofort mit einem Winseln bestätigte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.