Unfall zwischen Mantel und Dürnast
Staatsanwalt fordert Gutachter an

(Foto: dpa)
Vermischtes
Mantel
19.10.2016
892
0

Bei einem Frontalzusammenstoß am heutigen Mittwochmorgen kurz vor Dürnast wurde ein 48-jähriger schwer verletzt. Ein Gutachter soll den genauen Unfallhergang klären.

Gegen 6 Uhr fuhr ein 30-Jähriger mit seinem BMW von Mantel in Richtung Dürnast. In einer Rechtskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß das Auto mit einem Toyota zusammen, den ein 48-Jähriger steuerte.

"Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Toyota in den Wald geschleudert und völlig deformiert", berichtet Polizeisprecher Stefan Moller. Der BMW blieb mit Totalschaden mitten auf der Staatsstraße stehen. Während der BMW-Fahrer unverletzt blieb, wurde der Fahrer des Toyotas in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Mantel und Dürnast schnitten mit der Rettungsschere den Mann aus dem Fahrzeug. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Weiden eingeliefert.

Zur Klärung des Unfallhergangs zog die Staatsanwaltschaft einen Gutachter hinzu. Nachdem beim BMW-Fahrer Alkoholeinfluss festgestellt wurde, musste er zur Blutentnahme.

Die Staatsstraße 2166 zwischen Mantel und Dürnast war während der gesamten Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge zwischen 6 und 9 Uhr total gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden im Gesamtwert von ca. 60.000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.