Sicher in der Schule
ABF Security in neuen Räumen

Glücklich über die neuen Büros und den Schulungsraum ist Martin Ruhland (links), Inhaber von ABF Security. Bürgermeister Oetzinger (Vierter von links) freut sich über die neuen Mieter in der alten Schule. Bild: sei
Wirtschaft
Mantel
21.07.2016
270
0
Seit 2003 gibt es die Firma ABF Security. Sie ging aus dem Antenne-Bayern-Fanclub Oberpfalz hervor. Bis 2011 sicherten die Mitarbeiter fast ausschließlich Veranstaltungen ab. Seitdem kontrollieren sie auch Verkehrssicherungen auf Autobahnbaustellen und bewachen Objekte. All das hat bisher Inhaber Martin Ruhland von seinem Büro zu Hause in der Lupinenstraße gemanagt. 2015 kam der Schutz von Flüchtlingsunterkünften dazu. Das bedeutete einen Riesenaufschwung für ABF. Ruhland brauchte Räume für Büros und ein Lager für Dienstkleidung und Funkgeräte. Deshalb mietete er sich nun in der alten Schule ein.

Ein altes Klassenzimmer gestaltete er zu einem ansprechenden Büro mit drei Zimmern um. Außerdem gibt es einen Schulungsraum mit Beamer und Leinwand und einer Matte, damit die Mitarbeiter in Selbstverteidigung trainieren können.

Aktuell beschäftigt Ruhland sieben feste Mitarbeiter. Wenn viel los ist, sind es schon mal mit den Teilzeitkräften bis zu 36.

Bei der Büroeinweihung begrüßte Ruhland neben Familie, Freunden und den am Umbau beteiligten Firmen auch Bürgermeister Stephan Oetzinger . "Das ist für unseren Markt eine Win-Win Situation", freute sich der Rathauschef über die neuen Mieter. Oeztinger überreichte ein Wappen der Gemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: ABF Security (1)Martin Ruhland (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.