Villagarten-Festival trumpft in Maxhütte-Haidhof mit Jazz, Rock und "Lärm" auf

Villagarten-Festival trumpft in Maxhütte-Haidhof mit Jazz, Rock und "Lärm" auf Das Villagarten-Festival hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zu einer festen Institution der regionalen Musikszene entwickelt. Am Samstag, 22. August, findet die mittlerweile sechste Auflage in Maxhütte-Haidhof statt. Um 18.30 Uhr beginnt das Musikprogramm mit "Brand4" aus Regensburg. Das Quartett spielt Eigenkompositionen des Gitarristen Stephan Brandl, die klassischen Jazz mit Rock- und Funkeinflüssen anreichern.
Kultur
Maxhütte-Haidhof
13.08.2015
28
0
Das Villagarten-Festival hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zu einer festen Institution der regionalen Musikszene entwickelt. Am Samstag, 22. August, findet die mittlerweile sechste Auflage in Maxhütte-Haidhof statt. Um 18.30 Uhr beginnt das Musikprogramm mit "Brand4" aus Regensburg. Das Quartett spielt Eigenkompositionen des Gitarristen Stephan Brandl, die klassischen Jazz mit Rock- und Funkeinflüssen anreichern. Anschließend wird die Hausband des Festivals, "Cpt. Gørheart", wieder das Publikum mit ihrem schwitzigen und im Blues verwurzelten Rock entzücken. "Lambda" aus Graz schlagen hingegen einen härteren Tonfall an. In ihrem punkigen Noise-Rock verschmilzt - wie die Band sagt - wunderbarer Lärm mit grotesken Melodien. Als Headliner fungiert in diesem Jahr das Trio "SickSick-Sick" aus Regensburg. Unter dem Motto "Wenn die Frau schreit ..." wird hartnäckig der Ruf verteidigt, die lauteste Band diesseits der Donau zu sein. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter www.rockimvillagarten.de. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.