MdB Karl Holmeier schickt Merlin Bloch zum Planspiel in den Bundestag
Jugend plant Einwanderungsgesetz

Merlin Bloch aus Maxhütte-Haidhof schlüpft vom 13. bis 16. Juni in die Rolle eines Bundestagsabgeordneten und ist beim Planspiel "Jugend und Parlament" in der Hauptstadt Berlin dabei. Bild: hfz
Lokales
Maxhütte-Haidhof
11.06.2015
13
0
Der CSU-Bundestagsabgeordnete Karl Holmeier, hat den Schüler Merlin Bloch von der Sophie-Scholl-Mittelschule Maxhütte-Haidhof für die Veranstaltung "Jugend und Parlament 2015" nominiert. Merlin Bloch wird vom 13. bis 16. Juni an dem im Deutschen Bundestag stattfindenden Planspiel "Jugend und Parlament" teilnehmen und für vier Tage die simulierte Rolle eines Bundestagsabgeordneten übernehmen. Das teilte der Bundestagsabgeordnete mit.

"Jugend und Parlament" ist ein seit dem Jahr 2004 groß angelegtes Planspiel, an dem jährlich 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen und parlamentarische Verfahren nachstellen. "Ich freue mich, dass Merlin Bloch aus Maxhütte-Haidhof die Funktionsweise des parlamentarischen Apparates hier in Berlin hautnah und als Abgeordneter erleben kann. Mit den anderen Teilnehmern am Programm wird er vier Gesetzesinitiativen simulieren," sagte Holmeier. Zur Debatte im Jugendparlament stehen Entwürfe zur Einführung chancengleicher Bewerbungen für die Behörden des Bundes, zur Schaffung eines Einwanderungsgesetzes, zur Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft sowie zur Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit dem fiktiven Balkanstaat Illyrien. "Die Jugendlichen lernen in den vier Tagen am eigenen Leib die Arbeit der Abgeordneten kennen. Sie werden in ihren Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen die Situationen und Diskussionen erleben, wie auch wir als Abgeordnete dies tagtäglich tun. Besondere Höhepunkte sind die Debatten der Jugendlichen im Plenarsaal des Deutschen Bundestages", sagt Karl Holmeier.

Im Zuge der Debatten werden 48 Redner aus allen Spiel-Fraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Voll besetzte Besuchertribünen werden dabei für wirklichkeitsnahe Bedingungen sorgen. Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen, wie realitätsgetreu Jugend und Parlament die parlamentarische Arbeit abbildet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.