Interkultureller Workshop beschäftigt sich mit Mentalität und Kulturen
Über das Zeitgefühl von Arabern

Alfons und Annelies Neisberger (sitzend von rechts) nahmen an einem Workshop für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer teil, den Johanna Riedel und KEB-Referentin Eva Bräuer (stehend von rechts) leiteten. Bild: Hirsch
Vermischtes
Maxhütte-Haidhof
25.10.2016
54
0

Annelies und Alfons Neisberger kümmern sich um eine syrische Flüchtlingsfamilie mit drei Kindern und begleiten sie durch den Alltag. Der Kontakt kam über die Grundschule Fronberg zustande. Nun erfuhr das Ehepaar, "warum sich die Menschen aus dem arabischen Raum so und nicht anders verhalten".

Mit diesem Thema beschäftigte sich ein interkultureller Workshop der "Katholischen Erwachsenenbildung" im Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof. Referentin Johanna Riedel war in Jordanien, Ägypten, Tunesien und im Sudan und lernte die Kulturen und Mentalitäten kennen. Die Tutorin an der OTH Regensburg hat ihr interkulturelles Training speziell auf Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit zugeschnitten und geht auf Unterschiede zwischen der deutschen und der syrisch-arabischen Kultur ein. Johanna Riedel gab den Ehrenamtlichen Tipps für ihre tägliche Arbeit.

Die Teilnehmer am Workshop lernten die Einstellungen arabischer Menschen kennen, ihr Zeitgefühl und ihre Verhaltensweisen. "Integration ist ein schwieriger und langwieriger Prozess", ist sich Johanna Riedel bewusst. Je mehr alle Beteiligten voneinander wissen, desto leichter ließen sich Missverständnisse vermeiden. Die Ehrenamtlichen erzählten von ihren Erfahrungen. Alfons Neisberger übernimmt für die Familie Schreibarbeiten, hilft den Kindern in der Schule und muss mit Firmen verhandeln, die die syrische Familie über den Tisch ziehen wollen. Der Ehemann war zunächst alleine nach Deutschland geflüchtet und konnte nach der Anerkennung die Frau und seine drei Kinder nachholen. Momentan macht er einen Sprachkurs, dann den Führerschein. Ein gebrauchtes Auto hat sich die Familie bereits gekauft. Auch dabei haben die Neisbergers geholfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.