Süße Stars für Mehlmeiseler Wildpark: Die Luchsbabys sind da

Süße Stars für Mehlmeiseler Wildpark: Die Luchsbabys sind da Die Luchsbabys sind da: Wildpark-Betreiber Eckard Mickisch entdeckte Luchsdame Diana am frühen Freitagmorgen an einer Kunsthöhle im 1,2 Hektar großen Gehege im Wildpark. Mit einer Rehkeule erkaufte sich Mickisch den Zutritt zur Höhle. Nachdem er sich durch eine drei Meter lange Röhre gezwängt hatte, entdeckte er die beiden süßen, noch blinden Fellknäuel. Wann der Park seine beiden neuen Stars der Öffentlichkeit präsentiert, steht noch nicht fe
Archiv
Mehlmeisel
23.05.2015
2
0
Die Luchsbabys sind da: Wildpark-Betreiber Eckard Mickisch entdeckte Luchsdame Diana am frühen Freitagmorgen an einer Kunsthöhle im 1,2 Hektar großen Gehege im Wildpark. Mit einer Rehkeule erkaufte sich Mickisch den Zutritt zur Höhle. Nachdem er sich durch eine drei Meter lange Röhre gezwängt hatte, entdeckte er die beiden süßen, noch blinden Fellknäuel. Wann der Park seine beiden neuen Stars der Öffentlichkeit präsentiert, steht noch nicht fest. Zuvor schwankten Mickisch und seine Mitarbeiter vier Tage zwischen vorfreudigem Hoffen und sorgenvollem Bangen: Die hochträchtige Luchsdame Diana ließ sich nicht mehr blicken. Als sich Mickisch am Donnerstag auf die Suche machen wollte, griff ihn der Luchs-Vater Charles mehrfach an. Am Freitag hatte Mickisch deshalb eine große Wasserspritze dabei, um sich den besorgten Vater vom Leib zu halten. Bild: Wildpark
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.