Christkindls Liebe zu Mathe

Ihr weißes Kleid mit breitem Goldband samt obligatorischen Flügeln trug Schülerin Romy Veigl (Dritte von rechts) probeweise für ein Foto vor der künstlerisch gestalteten Weihnachtskrippe. Mit auf dem Foto sind Engel Christina Nickl und Bürgermeister Franz Tauber. Bild: gis
Lokales
Mehlmeisel
27.11.2015
11
0

Romy Veigl ist das Mehlmeiseler Christkind. Als Edwin Prechtl vom "Weihnachtsmarkt aktiv"-Team fragte, ob die Neunjährige heuer die Rolle übernehmen will, hatte sie spontan "Ja" gesagt.

Auch im richtigen Leben hat die Viertklässlerin viel zu tun. Sie macht gerne Sport, tanzt in der FG Helenesia, und freut sich schon aufs Skifahren an den Klausenliften. Mathematik ist eines der Lieblingsfächer des Christkinds.

Sie freut sich auf Samstag, wenn sie mit Bürgermeister Franz Tauber und den Jagdhornbläsern Hohes Fichtelgebirge den 18. Weihnachtsmarkt der Gemeinde im und am Rathaus eröffnet. Dazu wird sie am Sonntagabend bei der Verlosung Glücksfee spielen und die "Mehlmeiseler Weihnacht" begleiten. Heuer wird das Christkindl von einem Engel, der gleichaltrigen Christina Nickl, begleitet. Auch Christina mag am liebsten Mathe und wie Romy Musik. Deshalb werden die beiden dem Publikum bei der Markteröffnung mit Flöte und Gitarre "himmlische Musik" vorspielen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.